Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
1400 Ferkel sterben den Feuertod

Großbrand in Schweinemastanlage im Barnim 1400 Ferkel sterben den Feuertod

Beim Brand in einer Schweinemastanlage in Marienwerder (Barnim) sind rund 1400 Ferkel gestorben. Wie es zu dem Unglück kommen konnte, ist noch völlig unklar. Das Feuer war am Donnerstag ausgebrochen, doch die Feuerwehr hat auch am Freitagmorgen noch alle Hände voll zu tun.

Voriger Artikel
Fahranfängerin kracht gegen Baum
Nächster Artikel
Potsdamer Einbrecher vom MEK gestoppt

1400 Ferkel sterben bei einem Feuer in Marienwerder.

Quelle: dpa

Marienwerder. Bei einem Feuer in einer Schweinemastanlage in Marienwerder (Barnim) sind rund 1400 Ferkel gestorben. Menschen sind bei dem Brand am Donnerstag nicht verletzt worden, wie ein Polizeisprecher am frühen Freitagmorgen sagte. Der entstandene Sachschaden beträgt mehrere Zehntausend Euro.

Als die Einsatzkräfte an der Anlage eintrafen, brannte sie bereits in voller Ausdehnung. Wie es zu dem Feuer kam, ist weiterhin unklar, da die Löscharbeiten noch laufen.

Rund 1000 Schweine konnten vor dem Flammen gerettet werden. Da die Anlage einsturzgefährdet ist, wird die Feuerwehr bis in die frühen Morgenstunden vor Ort beschäftigt sein. dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
4ae988cc-e2ff-11e7-9530-dcc834e2cf94
MAZ-Torwandchamp 2017 auf Station in Velten

Der 79-jährige Helmut Ringel aus Bötzow traf am Sonnabend (16. Dezember) in Velten an der MAZ-Torwand gleich doppelt und sicherte sich damit den Tagessieg bei der Suche nach dem Torwandchampion 2017. Am Ende gewannen alle Veltener irgendwie, denn sie stellten einen neuen Spendenrekord im Rahmen der Benefizaktion auf

Begleitetes Fahren schon ab 16 statt 17 – eine gute Idee?