Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 5 ° wolkig

Navigation:
15-Jähriger verliert bei Schlägerei drei Zähne

Streit in Berlin 15-Jähriger verliert bei Schlägerei drei Zähne

Nächtlicher Streit am S-Bahnhof: Ein Jugendlicher gerät mit einer etwa zehnköpfigen Personengruppe aneinander. Plötzlich greift einer der Männer den 15-Jährigen an und schlägt ihm drei Zähne aus. Der Täter trägt dabei offenbar einen Schlagring.

Voriger Artikel
Mit Messer ins ZDF-Studio – ein Mann verletzt
Nächster Artikel
Unaufmerksamer Räuber muss ohne Beute fliehen


Quelle: dpa (Symbolbild)

Berlin. Ein 15-jähriger Jugendlicher hat in der Nacht zum Samstag drei Zähne durch einen Schlag ins Gesicht verloren.

Wie die Polizei mitteilte, war der Jugendliche gegen 5 Uhr morgens mit einer etwa zehnköpfigen Personengruppe am S-Bahnhof Warschauer Straße in einen Konflikt geraten. Im Verlauf der Auseinandersetzung schlug eine Person aus der Gruppe dem 15-Jährigen ins Gesicht. Nach Polizeiinformationen könnte der Täter einen Schlagring getragen haben. Durch den Schlag verlor der Jugendliche drei Zähne.

Auch ein zweiter Mann, ein 26-Jähriger, wurde bei dem Übergriff durch die Gruppe verletzt. Er erlitt eine Schnittverletzung an der Hand.

Der Hintergrund für den Streit ist derzeit noch nicht bekannt. Die zehnköpfige Gruppe flüchtete noch vor dem Eintreffen von Polizeikräften. Die Beamten hat Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung und Verstoß gegen das Waffengesetz aufgenommen.

> Noch mehr Polizeimeldungen

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
IMG_9304bk.jpg
Augenblicke 2017: Leserfotos (5)

Augenblicke 2017: Beim großen Leserfotowettbewerb der Märkischen Allgemeinen werden die schönsten Aufnahmen der Brandenburger und aus Brandenburg des Jahres 2017 gesucht. Hier Teil 5 der Einsendungen.

Heiligabend fällt in diesem Jahr auf einen Sonntag. Sollten die Geschäfte trotzdem öffnen?