Volltextsuche über das Angebot:

0 ° / -6 ° heiter

Navigation:
15-jähriges Mädchen seit Samstag vermisst

Potsdam-Mittelmark: Polizeibericht vom 23. Juli 15-jähriges Mädchen seit Samstag vermisst

+++ Michendorf: 15-Jährige wird seit vier Tagen vermisst +++ Teltow: 86-Jähriger erliegt nach Unfall seinen Verletzungen +++ Kleinmachnow: Diebe stehlen Schmuck aus Einfamilienhaus +++

Voriger Artikel
22-Jähriger verursacht mehrere Unfälle
Nächster Artikel
Alt, aber kein Führerschein

+++

Michendorf: Ein 15-jähriges Mädchen aus Michendorf wird seit vier Tagen vermisst. Jennifer wollte eigentlich am Samstagmorgen nach Potsdam zum Baggersee fahren. Abends wollte sie wieder zurück sein. Dort ist sie bislang nicht aufgetaucht, auch auf ihrem Handy ist sie nicht erreichbar. Das Mädchen war schon einmal von zuhause fortgeblieben. Allerdings kam sie nach kurzer Zeit wieder zurück.

Jennifer wird so beschrieben: 1,50 bis 1,60 Meter groß, schlank, dunkel blondes Haar. Sie trug einen Wildlederbeutel zum Umhängen.

+++

Teltow: Ein 86-Jähriger ist am Montag seinen schweren Verletzungen erlegen. Der Mann war am 17. Juli bei einem Verkehrsunfall von der Straße abgekommen und gegen ein Schild und später gegen einen Baum geprallt. Der Mann musste mit einem Hubschrauber ins Krankenhaus gebracht werden. Seine Verletzungen waren so schwer, dass der 86-Jährige fünf Tage nach dem Unfall verstarb.

+++

Kleinmachnow: Während die Bewohner im Kurzurlaub waren, brachen Unbekannte zwischen Sonnabend und Montag in deren Einfamilienhaus in der Geschwister-Scholl-Allee ein. Die Diebe brachen ein Kellerfenster auf, durchsuchten das Haus auf Wertgegenstände und nahmen nach ersten Erkenntnissen vor allem Schmuck mit. Die Kriminalpolizei sicherte die Spuren, hat aber bisher keine Hinweise auf die Täter. 

+++

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Potsdam-Mittelmark: Polizeibericht vom 18. Juli

+++ In Schlangelinien unterwegs und Fußgänger gestreift +++ Da war nicht viel zu holen: Unbekannte brechen in Musterhaus ein +++ Autodiebe scheitern beim Startversuch und flüchten +++

  • Kommentare
mehr
Mehr aus Polizei
4754dc66-17e8-11e8-b917-c5c43acb9429
Schafe säubern Firmengelände

Die schlauen beiden Böcke namens Pauli, die Heiko Brandt und seine Ehefrau Stephanie Gottschalk mit der Flasche groß gezogen haben, können auf Kommando sogar Türen öffnen.

Was halten Sie von dem Slogan „Brandenburg. Es kann so einfach sein“?