Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
16-jähriger Mopedfahrer bricht sich ein Bein

Teltow-Fläming: Polizeibericht vom 8. November 16-jähriger Mopedfahrer bricht sich ein Bein

+++ Mahlow: 16-jähriger Mopedfahrer bricht sich ein Bein +++ Ludwigsfelde: 42-Jähriger wird bei Auffahrunfall leicht verletzt +++ Jüterbog/Rosenthal/Hohengörsdorf/Klebitz: Vier Unfalle mit Wild binnen 150 Minuten +++ Großbeeren: Zwei Autoradios gestohlen +++ Blankenfelde: Einbruch in Getränkemarkt +++ Jüterbog: Buxbäume gestohlen, Sandkasten kaputt gemacht +++ Luckenwalde: Unfall beim Ausparken +++

Voriger Artikel
Getankt, geflüchtet, unter Drogeneinfluss, Diebesgut an Bord
Nächster Artikel
Freiwillig zur Polizei

+++

Mahlow: 16-jähriger Mopedfahrer bricht sich ein Bein

Ein 16-jähriger Mopedfahrer ist am Donnerstag bei einem Unfall auf der Landesstraße 76 verletzt worden. Der Unfall ereignete sich an der Birkholzer Kreuzung kurz vor Mahlow. Ein Autofahrer ist dort auf den Mopedfahrer aufgefahren, der wegen eines Staus halten musste. Der 16-Jährige stürzte und brach sich dabei ein Bein. Der Autofahrer prallte im weiteren Verlauf noch gegen ein weiteres Fahrzeug. Der Schaden wird auf 4800 Euro geschätzt.

+++

Ludwigsfelde: 42-Jähriger wird bei Auffahrunfall leicht verletzt

Ein 42-jähriger Mann ist am Donnerstag bei einem Unfall auf der B101 bei Ludwigsfelde leicht verletzt worden. Eine 52-jährige war mit ihrem Wagen auf das Auto des 42-Jährigen aufgefahren. Der Mann wurde mit Nackenschmerzen ins Krankenhaus gebracht. Der Schaden an den Autos beträgt 7000 Euro.

+++

Jüterbog/Rosenthal/Hohengörsdorf/Klebitz: Vier Unfalle mit Wild binnen 150 Minuten

Zu gleich vier Unfällen mit Wild binnen 150 Minuten ist es am Donnerstag im Landkreis Teltow-Fläming gekommen. Kurz nach 16 Uhr konnte ein Autofahrer zwischen Rosenthal und Sieb einem Reh nicht ausweichen. Das Tier starb. Schaden am Auto: 500 Euro.

Gegen 17 Uhr stieß auf der B101 bei Neuhof ein Autofahrer mit einem Reh zusammen. Auch hier starb das Tier. Schaden am Auto: 1000 Euro.

Eine Viertelstunde später rannte zwischen Hohengörsdorf ein Tier auf die Straße und wurde von einem Auto erfasst. Ein Jäger musste das Tier entsorgen. Schaden am Auto: 500 Euro.

Gegen 18.30 Uhr dann der vierte Unfall, dieses Mal kurz vor Klebitz. Das Reh starb, am Auto entstand ein Sachschaden von 300 Euro.

+++

Großbeeren: Zwei Autoradios gestohlen

In Großbeeren sind am Donnerstag zwei Autoradios gestohlen worden. Die Täter schlugen die Scheiben der Wagen ein und ließen die Radios mitgehen. Schaden: 400 Euro.

+++

Blankenfelde: Einbruch in Getränkemarkt

Unbekannte sind in der Nacht zu Freitag in einen Getränkemarkt in Blankenfelde eingebrochen. Die zwei Täter drangen über das Dach in das Geschäft ein. Dabei wurde die Alarmanlage ausgelöst. Als der Wachschutz eintraf, flüchtete ein Täter. Der zweite flüchtete wenig später, als die Polizei kam. Ob und was gestohlen wurde, wird zurzeit untersucht. Die Kripo ermittelt.

+++

Jüterbog: Buxbäume gestohlen, Sandkasten kaputt gemacht

Unbekannte Täter haben in der Nacht zu Freitag von einem Hausgrundstück in der Jüterboger Schloßstraße zwei Buxbäume gestohlen. Außerdem beschädigten die Täter ein Caportdach und die Abdeckung eines Sandkastens. Der Schaden beträgt 150 bis 200 Euro.

+++

Luckenwalde: Unfall beim Ausparken

In Luckenwalde ist es am Freitagnachmittag am Nuthefließ zu einem Unfall beim Ausparken gekommen. Verletzt wurde niemand. Ein Mann wollte seinen Wagen, der gegenüber des Kinos abgestellt war, ausparken. Dabei streifte er ein anderes, parkendes, Fahrzeug. Schaden: 500 Euro.

+++

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
be0aa778-e0a2-11e7-a15f-f363db308704
Der lange Weg zur Schule und zurück

25 Kilometer lang ist der Schulweg von Johannes Hammitsch. Der 16-jährige Schüler lernt in der Paul-Dessau-Gesamtschule in Zeuthen. Sein Tag beginnt um 5.15 Uhr, und er steigt in Dolgenbrodt in den Bus zur Schule.

Begleitetes Fahren schon ab 16 statt 17 – eine gute Idee?