Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 5 ° wolkig

Navigation:
18-Jähriger prügelt auf Polizistin ein

Einsatz in Berlin-Neukölln 18-Jähriger prügelt auf Polizistin ein

Als die Polizei am U-Bahnhof im Berliner Bezirk Neukölln eingetroffen ist, fanden sie die Schlägerei, über die sie informiert worden waren, nicht mehr vor. Dann plötzlich kam ein junger Mann (18) auf sie zu – und schlug unvermittelt auf eine Polizeibeamtin ein. Sie wurde verletzt.

Voriger Artikel
Trunkenheitsfahrt mit gestohlenem Fahrrad
Nächster Artikel
Hund stellt mutmaßlichen Einbrecher in Berlin


Quelle: dpa (Symbolbild)

Berlin. Ein 18-Jähriger hat eine Polizistin in Berlin-Neukölln geschlagen und leicht verletzt. Die Beamtin musste ihren Dienst am Sonntagabend vorzeitig beenden, wie die Polizei am Montag mitteilte.

Der Täter wurde festgenommen. Zuvor waren die Beamten wegen einer Schlägerei zum U-Bahnhof Hermannplatz gerufen worden. Als sie dort eintrafen, war aber niemand der Beteiligten mehr zu sehen. Dann sei ihnen der junge Mann entgegengekommen und habe plötzlich auf die Polizistin eingeschlagen.

Nach bisherigen Ermittlungen stand der Festgenommene unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln und soll an der Schlägerei beteiligt gewesen sein.

Von dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
0f0b7e90-d072-11e7-8b2e-ba077870ba1d
Ein Streifzug über die Bootsmesse

Es ist eine Welt, die vielen unerschlossen bleiben wird. Die Welt der Luxusjachten und sündhaft teuren Boote. In Berlin kann man noch bis Sonntag auf der Messe „Boot & Fun“ ein wenig in diese Welt eintauchen. Die MAZ hat sich dort umgesehen und erfahren, wie Brandenburg von den teuren Booten profitieren kann.

Begleitetes Fahren schon ab 16 statt 17 – eine gute Idee?