Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Polizei 18-stündige Bergungsarbeiten am Säurelaster
Lokales Polizei 18-stündige Bergungsarbeiten am Säurelaster
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:48 21.03.2018
Dieser umgekippte, mit Säure beladene Gefahrenguttransporter, hielt die Rettungskräfte 18 Stunden lang auf Trab. Quelle: Julian Stähle
Mühlenbeck/A10

Auf dem nördlichen Berliner Ring kam es am Dienstag zwischen den Anschlussstellen Mühlenbeck und dem Dreieck Pankow um 10.50 Uhr zu einem Unfall mit einem mit Säure beladenen Gefahrenguttransporter. Die Sattelzugmaschine war in einer Rechtskurve von der Straße abgekommen und anschließend umgekippt (MAZ berichtete).

Die Sattelzugmaschine hatte die Tangente der A114 in Fahrtrichtung Autobahndreieck Barnim befahren, als es zu dem Unfall kam. Dieser wurde durch Polizeibeamte der Polizeidirektion Ost vor Ort aufgenommen, Polizisten der Autobahnpolizei Walsleben kamen in weiterer Folge hinzu. Ein Bergungsunternehmen und die Autobahnmeisterei Bernau waren an der Bergung des Fahrzeugs beteiligt, die bis weit in die Abendstunden für erhebliche Verkehrsbeeinträchtigungen sorgte und schweres Gerät, u.a. ein Kranfahrzeug zur Aufrichtung des Lkw, benötigte.

So musste die A114 in Richtung Autobahndreieck Barnim komplett gesperrt werden. Die Richtungsfahrbahn der A10 wurde auf einen Fahrstreifen reduziert und von 19.20 Uhr bis etwa 20.20 Uhr ebenfalls vollständig gesperrt. Mehrere Kilometer Stau resultierten aus den Sperrungen. Erst am Mittwochmorgen gegen 5 Uhr konnte die Einsatz beendet werden und die Tangente der A114 wieder vollständig freigegeben werden.

Der Sattelzug war durch den Unfall soweit intakt geblieben, dass die im Tank geladene Säure vor Ort nicht auslief. Nach ersten Erkenntnissen hatte der Fahrer, der unverletzt blieb, zur Unfallzeit bei winterlichen Witterungsbedingungen im Führerhaus sein Navigationsgerät bedient und war währenddessen durch Unachtsamkeit von der Fahrbahn abgekommen.

Weitere Polizeimeldungen >>

Von MAZonline

Oberhavel Kriminalitätslage vom 21. März 2018 - Polizeiüberblick: Werkzeugkisten gestohlen

Bootsmotoren in Zehdenick entwendet, Fahrten ohne Führerschein in Hennigsdorf und Oranienburg sowie ein manipulierter Lkw auf der Autobahn bei Oberkrämer – diese und weiter Meldungen der Polizei in Oberhavel lesen Sie im Polizeibericht vom 21. März.

21.03.2018
Potsdam Polizei Potsdam sucht Zeugen - Beleidigungen und Tritte am Bassinplatz

Der Vorfall ist schon etwas länger her, aber erst jetzt hat die Polizei das Foto eines Jugendlichen veröffentlicht, der im Herbst 2017 einen Jugendlichen beleidigt, geschlagen und dann auf ihn eingetreten haben soll.

18.04.2018

Bei einer Verkehrskontrolle auf der Bundesstraße 5 bei Kyritz entdeckten Polizisten in einem Auto 98 Stangen unverzollter Zigaretten. Den 27-jährigen Fahrer nahmen Beamte vorläufig fest. Der Mann war der Polizei bereits bekannt.

24.03.2018