Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
19-Jähriger nach Messerattacke notoperiert

Märkisch-Oderland 19-Jähriger nach Messerattacke notoperiert

In Rüdersdorf (Märkisch-Oderland) ist ein 19-Jähriger bei einer Messerattacke lebensgefährlich verletzt worden. Der junge Mann wurde in ein Krankenhaus gebracht und musste notoperiert werden.

Voriger Artikel
Fußgänger angefahren und schwer verletzt
Nächster Artikel
Unfall nach Nies-Attacke


Quelle: dpa (Symbolfoto)

Rüdersdorf. Bei einer Messerattacke ist ein 19-Jähriger in Rüdersdorf (Märkisch-Oderland) lebensgefährlich verletzt worden. Der junge Mann wurde in einem Berliner Krankenhaus notoperiert und schwebt mittlerweile nicht mehr in Lebensgefahr, wie die Polizei am Montag mitteilte.

Die Auseinandersetzung hatte sich demnach am frühen Freitagabend im Hausflur eines Mehrfamilienhauses ereignet. Das Opfer und vier weitere Menschen waren aus noch unbekannten Gründen mit einer vierköpfigen Gruppe in Streit geraten. Dabei stach nach ersten Erkenntnissen der Polizei ein Beteiligter auf den 19-Jährigen ein. Eine Mordkommission ermittelt wegen versuchten Totschlags.

Weitere Polizeimeldungen >

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
c8e5b62e-cd06-11e7-8925-4d4717935689
Zwischen Diätenwahn und Gammelfleisch

Nirgendwo wird so viel über Ernährung diskutiert wie gerade in den Wohlstandsgesellschaften. Im Theaterstück „Essen“ legt das Theater „Blaue Blume“ schonungslos die Verlogenheit und Widersprüchlichkeit im Umgang mit der Thematik offen. Hier ein Bilderbogen von der Aufführung im Pritzwalker Hof n Pritzwalk.

Heiligabend fällt in diesem Jahr auf einen Sonntag. Sollten die Geschäfte trotzdem öffnen?