Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
20-Jähriger ausgeraubt und mit Flaschen attackiert

Er holte seine Sachen zurück 20-Jähriger ausgeraubt und mit Flaschen attackiert

Ein 20-Jähriger ist mit Freunden unterwegs und wird von drei flüchtigen Bekannten angesprochen. Dann wollen sie seine Uhr haben, er weigert sich, wird mit Flaschen auf den Kopf geschlagen und ausgeraubt – doch seine Wertgegenstände holt er zurück.

Voriger Artikel
Autofahrer durchbricht Zaun und fährt in einen Garten
Nächster Artikel
Oma und Enkelin auf Spielplatz angegriffen


Quelle: dpa (Symbolfoto)

Berlin. In der Nacht von Freitag zu Samstag kam es zu einem Raubüberfall in Berlin-Mitte. Dabei wurd ein 20-Jähriger in Begleitung von Freunden von drei Männern, die er flüchtig kannte, angesprochen. Einer des Trios soll den 20-Jährigen nach seiner Armbanduhr gefragt, und dann an ihr herumgerissen haben.

Doch als die Uhr sich nicht löste, sollen zwei Männer angefangen haben, den 20-Jährigen mit Flaschen auf den Kopf zu schlagen. Der dritte mutmaßliche Komplize soll dann das Telefon des Opfers und die Armbanduhr an sich genommen haben. Jedoch holte sich der 20-Jährige seine Gegenstände zurück, woraufhin die drei mutmaßlichen Täter flüchteten.

Das Opfer erlitt Kopfverletzungen und einen Nasenbeinbruch, er musste ambulant in einem Krankenhaus behandelt werden. Die alarmierten Polizisten suchten daraufhin die Umgebung ab und konnten einen der Verdächtigen in der Nähe aufgreifen. Der 18-Jährige wurde zur Gefangenensammelstelle gebracht und der Kriminalpolizei der Direktion 3 übergeben.

Ein Tatverdächtiger wird noch gesucht

Den Ermittlern der Kriminalpolizei gelang es gestern, einen weiteren Tatverdächtigen zu identifizieren. Der 18-Jährige wurde gestern gegen 15 Uhr in seiner Wohnung in Alt-Glienicke von Beamten einer Einsatzhundertschaft vorläufig festgenommen und anschließend der Kriminalpolizei der Direktion 3 übergeben. Die Festgenommenen sollen heute zum Erlass von Haftbefehlen einem Richter vorgeführt werden. Die Suche nach dem dritten, mutmaßlichen Komplizen dauert an.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
8f90984c-d3ac-11e7-a230-24bc780b3493
„Blauer Lichterglanz“: Weihnachtsmarkt in Potsdam

Potsdam, 27. November 2017 – Der größte Weihnachtsmarkt im Land Brandenburg ist eröffnet. Als „blauer Lichterglanz“ durchzieht er die Brandenburger Straße und den Luisenplatz in Potsdam. Bis zum 28. Dezember – ausgenommen Heiligabend – ist der Weihnachtsmarkt geöffnet.

Heiligabend fällt in diesem Jahr auf einen Sonntag. Sollten die Geschäfte trotzdem öffnen?