Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Polizei 20-Jähriger ausgeraubt und mit Flaschen attackiert
Lokales Polizei 20-Jähriger ausgeraubt und mit Flaschen attackiert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:19 26.11.2017
Quelle: dpa (Symbolfoto)
Anzeige
Berlin

In der Nacht von Freitag zu Samstag kam es zu einem Raubüberfall in Berlin-Mitte. Dabei wurd ein 20-Jähriger in Begleitung von Freunden von drei Männern, die er flüchtig kannte, angesprochen. Einer des Trios soll den 20-Jährigen nach seiner Armbanduhr gefragt, und dann an ihr herumgerissen haben.

Doch als die Uhr sich nicht löste, sollen zwei Männer angefangen haben, den 20-Jährigen mit Flaschen auf den Kopf zu schlagen. Der dritte mutmaßliche Komplize soll dann das Telefon des Opfers und die Armbanduhr an sich genommen haben. Jedoch holte sich der 20-Jährige seine Gegenstände zurück, woraufhin die drei mutmaßlichen Täter flüchteten.

Das Opfer erlitt Kopfverletzungen und einen Nasenbeinbruch, er musste ambulant in einem Krankenhaus behandelt werden. Die alarmierten Polizisten suchten daraufhin die Umgebung ab und konnten einen der Verdächtigen in der Nähe aufgreifen. Der 18-Jährige wurde zur Gefangenensammelstelle gebracht und der Kriminalpolizei der Direktion 3 übergeben.

Ein Tatverdächtiger wird noch gesucht

Den Ermittlern der Kriminalpolizei gelang es gestern, einen weiteren Tatverdächtigen zu identifizieren. Der 18-Jährige wurde gestern gegen 15 Uhr in seiner Wohnung in Alt-Glienicke von Beamten einer Einsatzhundertschaft vorläufig festgenommen und anschließend der Kriminalpolizei der Direktion 3 übergeben. Die Festgenommenen sollen heute zum Erlass von Haftbefehlen einem Richter vorgeführt werden. Die Suche nach dem dritten, mutmaßlichen Komplizen dauert an.

Lesen Sie mehr

» Aktuelle Polizeimeldungen aus Brandenburg und Berlin

Von MAZonline

In Bohnsdorf kommt ein junger Autofahrer von der Straße ab und landet i einem Garten. Eine Anwohnerin wird wach und sieht einen BMW in ihrem Garten stehen. Der 18-jährige Fahrer besaß keinen Führerschein.

26.11.2017

Für die Polizisten, die am Samstagabend in Rathenow eine schwer betrunkene Frau ruhigstellen mussten, war es alles andere als ein normaler Einsatz. Ein Pärchen hatte beieinandergesessen und zunächst getrunken, dann kam es zum Streit. Den versuchte die Polizei zu schlichten – was sie einige Mühen kostete. Die Frau ging auf sie los – mit ihrer Gehhilfe.

26.11.2017

Alkoholisiert und nicht angeschnallt war der Autofahrer, der am frühen Sonntagmorgen auf der Landesstraße 705 hinter Gebersdorf mit seinem Fahrzeug einen Straßenbaum rammte. Er wurde beidem Unfall schwer verletzt.

26.11.2017
Anzeige