Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Polizei 20-Jähriger zielt mit Pyrotechnik auf Polizisten
Lokales Polizei 20-Jähriger zielt mit Pyrotechnik auf Polizisten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:11 31.12.2017
Symbolfoto Quelle: imago/Marius Schwarz
Berlin

Ein 20-Jähriger hat in Berlin-Schöneberg mit einem Feuerwerkskörper auf Polizisten gezielt. Der junge Mann hatte in einer 30- bis 40-köpfigen Gruppe in der Nacht zum Sonntag die Pyrotechnik angezündet, wie die Polizei mitteilte. Als die Beamten versuchten, die Gruppe daran hindern, zündete der 20-Jährige die Batterie und hielt diese in Richtung der Polizisten. Ein Beamter wurde von der Explosion getroffen, blieb jedoch unverletzt. Der 20-Jährige versuchte, zu flüchten, konnte aber von den Beamten festgenommen werden. Nachdem seine Personalien festgestellt wurden, durfte er die Polizeiwache wieder verlassen. Die Polizei ermittelt gegen den 20-Jährigen wegen besonders schwerem Landfriedensbruch.

Von dpa

Zu gleich zwei Frontal-Crashs kam es am Samstag im Landkreis Oberhavel: In Summt übersah ein 87-jähriger Fahrer beim Ausweichen den entgegenkommenden Wagen, zwei Personen wurden schwer verletzt. Auch auf der L17 sind zwei Fahrzeuge frontal ineinander gefahren und nun schrottreif.

30.12.2017
Potsdam Paketbomben in Potsdam und Frankfurt (Oder) - DHL-Erpressung: Mehr als ein Täter?

Die zwei Paketbomben, die im November und Dezember nach Potsdam und Frankfurt (Oder) versendet wurden, sind möglicherweise nicht das Werk eines Einzeltäters. Wie die „Potsdamer Neuesten Nachrichten“ berichten, gehen die Ermittler inzwischen von mehreren Erpressern aus.

30.12.2017

Nach der filmreifen Flucht von vier Häftlingen aus der JVA Plötzensee fragen sich viele Berliner, warum die Polizei nicht öffentlich mit Fotos nach den Entflohenen fahndet. Doch rechtlich ist einwandfrei geklärt, wann solch ein schwerwiegender Eingriff in die Persönlichkeitsrechte erlaubt ist.

30.12.2017