Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
40.000 Euro Schaden nach Unfallserie auf A24

Pritzwalk 40.000 Euro Schaden nach Unfallserie auf A24

Zu einer Serie von vier Unfällen ist es am Donnerstagmorgen auf der A24 gekommen. Mehrere Autos sind wegen Glatteis oder unaufmerksamer Fahrer von der Straße abgekommen. Der Abschleppdienst hatte gut zu tun, der Schaden an den Autos ist enorm. Die Fahrer sind glücklicherweise unverletzt davon gekommen.

Voriger Artikel
Schwarzfahrerin flieht – ohne ihr Baby
Nächster Artikel
Zwei Leichtverletzte bei Unfall auf A10

Symbolbild

Quelle: Peter Geisler

Pritzwalk. Am Donnerstagmorgen ist es auf der Autobahn 24 bei Pritzwalk (Prignitz) zu vier Unfällen binnen kurzer Zeit gekommen. Laut Mitteilung der Polizei sind die Unfälle, die sich zwischen 7.10 und 9.45 Uhr ereigneten, auf Glatteis oder unaufmerksame Autofahrer zurückzuführen.

Autofahrer gerät ins Schleudern und prallt gegen Lkw

Bei dem ersten Unfall geriet ein Autofahrer mit seinem Wagen auf der glatten Straße ins Schleudern und prallte gegen den neben ihn fahrenden Lastwagen. Das Auto musste abgeschleppt werden. Nach ersten Schätzungen liegt der Schaden bei 10.000 Euro.

Lkw will ausweichen und kollidiert mit Auto

Der zweite Unfall ereignete sich nur wenig später. Ein 42-jähriger Lkw-Fahrer hatte den ersten Unfall beobachtet und wollte mit seinem Fahrzeug ausweichen und die Spur wechseln. Dabei übersah er das Auto, das neben ihm fuhr. Die Fahrzeuge kollidierten. Auch in diesem Fall musste das Auto abgeschleppt werden. Der Schaden liegt hier bei 15.000 Euro. Die Fahrer blieben unverletzt.

Autofahrerin bremst, Wagen gerät ins Schleudern

Im dritten Fall löste eine 49-jährige Autofahrerin einen Unfall aus, indem sie ihren Wagen auf der Autobahn abbremste. Dabei geriet das Autos ins Schleudern, prallte gegen die Mittelleitplanke und stieß wenig später mit dem Audi eines 61-jährigen Mannes zusammen. Weil beide Autos nicht mehr fahrbereit waren, mussten sie abgeschleppt werden. Schaden: 11.000 Euro. Auch in diesem Fall blieben die Fahrer glücklicherweise unverletzt.

Auto prallt in die Leitplanke – 3000 Euro Schaden

Der vierte Unfall spielte sich ähnlich wie der dritte ab. Auch hier geriet ein Auto nach einem Bremsmanöver ins Schleudern. Der Wagen des 36-jährigen Fahrers prallte ebenfalls in die Mittelleitplanke. Dabei entstand ein Schaden von 3000 Euro.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
e4ab40b2-17bc-11e8-b917-c5c43acb9429
Das große MAZ-Forum zur Bürgermeisterwahl in Rathenow

380 Zuschauer waren am Mittwochabend in den Theatersaal des Rathenower Kulturzentrums gekommen, um die vier Herausforderer von Bürgermeister Ronald Seeger in Aktion zu erleben. Das Quartett musste sich den Fragen der MAZ-Redakteure Benno Rougk und Joachim Wilisch stellen. Und auch das Publikum durfte fragen.

Was halten Sie von dem Slogan „Brandenburg. Es kann so einfach sein“?