Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
55-Jähriger spricht von Überfall

Wittenberge 55-Jähriger spricht von Überfall

Mit erheblichen Gedächtnislücken ist am Dienstag ein 55-jähriger Wittenberger bei der Polizei erschienen. Er gab an, bei einem Spaziergang am Vorabend überfallen worden zu sein. Er konnte sich nicht mehr daran erinnern, wie er nach Hause gekommen war. Am Kopf hatte er eine Platzwunde und es fehlte sein Handy.

Voriger Artikel
Kradfahrerin stirbt beim Überholen
Nächster Artikel
Zigarettendieb stößt Mitarbeiter ins Regal



Quelle: dpa

Wittenberge. Ein 55-Jähriger erschien am Dienstag gegen 12 Uhr im Polizeirevier Wittenberge und teilte mit, dass er am Montag überfallen worden sei. Er gab an, dass er abends am Schwanenteich spazieren gegangen war, sich am Morgen danach, als er in seiner Wohnung erwachte, nicht mehr daran erinnern konnte, wie er nach Hause kam. Der Mann hatte eine Kopfplatzwunde und sein Handy war weg. Weitere Angaben konnte er nicht machen. Er ging nach der Anzeigenaufnahme selbstständig zum Arzt. Die Kripo ermittelt wegen des Verdachts des Raubes. Zeugen, die Angaben zum Sachverhalt machen können, werden gebeten, sich in der Polizeiinspektion Prignitz unter der Telefonnummer 03876/7150 zu melden.

Von MAZ-online

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
d68d7a68-fae3-11e7-a06a-79ed039277f4
Eiszirkus in Neuruppin

Der Moskauer Eiszirkus lieferte am Dienstag Abend in Neuruppin eine Show der Extraklasse ab. Akrobatik auf Schlittschuhen und Tanz auf Stelzen boten unglaubliche Bilder. Der Moscow Circus on Ice lädt zum Träumen ein.

Sollte es Schüleraustausch zwischen Ost- und Westdeutschen geben?