Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
75-jähriger Radfahrer tödlich verunglückt

Unfall bei Göllnitz 75-jähriger Radfahrer tödlich verunglückt

Nach drei tödlichen Verkehrsunfällen in den vergangenen Tagen im Landkreis Havelland ist auch Mittwoch ein Mensch auf Brandenburgs Straßen getötet worden. Der 75 Jahre alte Radfahrer hat sein Leben auf der L61 zwischen Göllnitz und Lieskau (Elbe-Elster) verloren.

Voriger Artikel
Journalist mit Laser-Pointer geblendet
Nächster Artikel
Auto landet auf dem Dach


Quelle: dpa

Göllnitz. Zu einem schweren Verkehrsunfall mit einem Radfahrer wurden Polizei und Rettungsdienste am Mittwoch kurz nach 13 Uhr auf die L 61 gerufen.

Zwischen Göllnitz und Lieskau (Elbe-Elster) war ein 75 Jahre alter Radfahrer plötzlich nach links abgebogen und dabei mit einem Auto kollidiert. Noch am Unfallort erlag der Radfahrer seinen schweren Verletzungen.

Zur Klärung der Unfallursache wurden Spezialisten der Dekra herangezogen. Während der Rettungs- und Bergungsarbeiten sowie der Unfallaufnahme kam es zu Verkehrsbeeinträchtigungen und Umleitungen.

Die Ermittlungen dauern an.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
e44a70ee-e430-11e7-a840-5972c6b11446
Das sieht Potsdams Haushaltsplan vor

Der Haushaltsplan von Potsdam sieht für die Jahre 2018/19 Investitionen in Millionenhöhe in Kitas, Horte, Schulen und Sportstätten vor. Aber auch Radwegen und Straßen sollen ausgebaut werden. Folgende Grafiken zeigen anschaulich, wofür wie viel investiert werden soll.

Begleitetes Fahren schon ab 16 statt 17 – eine gute Idee?