Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Polizei 80-jähriger Fußgänger in Glienicke angefahren
Lokales Polizei 80-jähriger Fußgänger in Glienicke angefahren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:15 14.02.2019
Der 80-jährige Fußgänger musste in ein nahe gelegenes Krankenhaus gebracht werden. (Symbolbild) Quelle: Nicolas Armer/DPA
Glienicke

Ein 80-jähriger Fußgänger wurde am Mittwoch (13. Februar) gegen 12.30 Uhr in der Oranienburger Chaussee in Glienicke bei einem Verkehrsunfall so schwer verletzt, dass er in ein nahe gelegenes Krankenhaus gebracht werden musste.

Offenbar beim Ausparken übersehen

Ein Pkw Renault-Fahrer hatte auf einem Parkplatz beim Rückwärtsausparken den 80-Jährigen offenbar übersehen und daraufhin angefahren. Die alarmierte Polizei eilte in die Oranienburger Chaussee und nahm den Unfall auf. An dem Unfallwagen entstand laut Information der Beamten kein Schaden. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Lesen Sie weiter

Aktuelle Polizeimeldungen aus Brandenburg und Berlin

Von MAZonline

Ein 25 Jahre alter Mann wurde am Mittwochabend im RE 7 beim Schwarzfahren erwischt. Nachdem der Zugbegleiter ihn am Bahnhof Schönefeld des Zuges verwiesen hatte, griff der Mann einen Polizisten an.

14.02.2019
Schönefeld A113 Fahrtrichtung Schönefelder Kreuz - Auffahrt Schönefeld-Nord gesperrt

Die Zufahrt Schönefeld-Nord zur A 113 ist derzeit gesperrt. Der Grund: Bei einem Schwerlasttransporter ist die Ladung verrutscht, der Sattelzug kann seine Fahrt nicht fortsetzen.

14.02.2019

Aufgepasst: Die Polizei in Oberhavel ist auch am Freitag wieder mit dem Radarmessgerät unterwegs und kontrolliert die Einhaltung der Geschwindigkeitsvorschriften.

14.02.2019