Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Polizei A 113: Glück im Unglück für zwei Fahrzeuginsassen bei Unfall
Lokales Polizei A 113: Glück im Unglück für zwei Fahrzeuginsassen bei Unfall
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:07 25.03.2019
Glück im Unglück hatten die beiden Fahrzeuginsassen mit ihrem Anhänger auf der A 113. Quelle: aireye
Schönefeld

Da war das Glück zwei Fahrzeuginsassen am Montag kurz vor 16 Uhr auf der A 113 zwischen der Anschlussstelle Schönefeld-Süd und der Abfahrt nach Waltersdorf treu. Obwohl sie mit ihrem Plateauanhänger auf der Autobahn umkippten, blieben beide Unfallbeteiligte unverletzt. Der von einer VW Pritsche gezogenen Plateauanhänger, beladen mit einem VW-Bus, lag auf der Seite. An seiner Deichsel hing die Pritsche.

Rückstau bildete sich

Alle drei Richtungsfahrbahnen waren betroffen und wurden von der Polizei gesperrt. Vorerst ließ man den Folgeverkehr noch über die Standspur rollen, um einen schnell anwachsenden Rückstau gerecht zu werden. Doch zur Bergung beider Fahrzeuge musste die Autobahn dann doch in Richtung Süden voll gesperrt werden. Zwischenzeitlich füllte sich der Tunnel Alt Glienicke mit dem nachfolgenden Verkehr, sodass die Verkehrslenkung Berlin den Verkehr ab Anschlussstelle Adlershof ableitete. Es kam zu Passierdauern von weit mehr als 30 Minuten.

Fahrfehler ist Ursache

Als Unfallursache wird ein bekannter Fahrfehler angenommen, Anhänger neigen immer wieder dazu, sich während der Fahrt hochzuschaukeln, was dann auch im Umkippen des Anhängers mündet.

Von MAZonline

Gerade noch einmal gut gegangen: Durch ein starkes Bremsmanöver konnte ein Busfahrer in Kleinmachnow am Montagmorgen eine Kollision mit einem Pkw verhindern. Dabei kam allerdings eine Passagierin zu Fall. Die 78-Jährige stürzte und musste im Krankenhaus behandelt werden.

25.03.2019

Weil ihm der Bezahlvorgang zu lange dauerte, kam es in einem Hennigsdorfer Einkaufszentrum zu einer verbalen Auseinandersetzung. Diese mündete schließlich in eine Messerstecherei.

25.03.2019

Ein Streit zwischen einer Frau und einem Mann ist am Samstagabend in Brandenburg an der Havel eskaliert. Die Auseinandersetzung endete schließlich blutig. Der Grund des Konflikts bleibt rätselhaft.

25.03.2019