Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 5 ° wolkig

Navigation:
A10 nach schwerem Unfall voll gesperrt

Königs Wusterhausen A10 nach schwerem Unfall voll gesperrt

Vier Verletzte und eine zeitweise gesperrte Autobahn sind das Ergebnis eines Unfalls, der sich am Donnerstagvormittag auf der A10 bei Königs Wusterhausen ereignet hat. Auslöser für die Kollision, an der insgesamt drei Fahrzeuge beteiligt waren, war ein Pannen-Lkw, der auf der Mittelspur zum Stehen gekommen war.

Voriger Artikel
Obdachloser ausgeraubt – und angezündet?
Nächster Artikel
Elektronische Einparkhilfe versagte



Quelle: Aireye

Königs Wusterhausen. Auf der A10 auf Höhe der Anschlussstelle Königs Wusterhausen in Fahrtrichtung Schönefelder Kreuz kam es am Donnerstag gegen 10.15 Uhr zu einem schweren Unfall.

Ein Lkw-Fahrer kam mit seinem Sattelzug aufgrund einer Panne auf der Mittelspur zum Stehen. Der Fahrer eines hinter ihm fahrenden Sattelzuges konnte rechtzeitig bremsen, zwei Pkw-Fahrer aber nicht mehr ausweichen.

Bei dem Unfall wurde vier Menschen – darunter ein Kind – verletzt. Ein 88-Jähriger musste in einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht werden. Die Autobahn war bis in die Mittagsstunden voll gesperrt.

Weitere Polizeimeldungen >

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
Die Karikaturen des Potsdamers Hafemeister

Jörg Hafemeister karikiert seit Jahren die Potsdamer Lokalpolitik. Nun hat er immer mittwochs seinen festen Platz im Potsdamer Stadtkurier. Wir zeigen an dieser Stelle alle Karikaturen.

Begleitetes Fahren schon ab 16 statt 17 – eine gute Idee?