Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Polizei An der Goetheschule wird Goethe vermisst
Lokales Polizei An der Goetheschule wird Goethe vermisst
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:44 12.03.2018
Als Denkmal: Johann Wolfgang Goethe. Quelle: dpa
Anzeige
Kremmen

An der Goetheschule in Kremmen wird Goethe vermisst. Die Büste aus Beton steht seit vielen Jahren im Eingangsbereich des Hauses an der Straße der Einheit. Nun ist der Sockel leer. Wie die Polizei am Freitag meldete, ist die dort ausgestellte und eigentlich verschraubte Büste verschwunden.

Die Leiterin der Oberschule, Elke Schwabe, bestätigte am Freitagmittag den Vermisstenfall. Allerdings ist der Goethe-Kopf schon seit dem vergangenen Mittwoch nicht mehr an seinem Platz. Dass die Anzeige nicht schon schneller erstattet worden sei, habe damit zu tun, dass die Kremmener Revierpolizei zunächst nicht erreichbar gewesen sei, so Elke Schwabe. Erst in dieser Woche habe ein Termin vereinbart werden können.

Hier sollte die Goethestatue stehen. Damit das Regal nicht so leer ist, wurden dort Blumen platziert. Quelle: privat

Eine Schraube locker

Sie hat eine Theorie, was mit dem Abbild von Johann Wolfgang von Goethe passiert sei. „Ich vermute, dass Kinder daran rumgespielt haben“, sagte sie. Die Büste sei zwar befestigt gewesen, aber es hätten sich immer mal wieder Schrauben gelockert. Es könne sein, dass die sich gelöst hätten und die Büste dann vielleicht runtergefallen sei. Elke Schwabe glaubt, dass die Kinder die Büste dann in ihrer Hilflosigkeit mitgenommen haben und verschwinden ließen. „Den Sockel haben wir im Gebüsch gefunden.“ Von Goethe selbst fehle aber jede Spur.

Goethe – am Einfang der Schule ist er noch zu sehen. Quelle: Robert Tiesler

Anzeige unnötig

Eine Anzeige bei der Polizei wäre aus ihrer Sicht nicht nötig gewesen, wenn die Kinder mit dem kaputten Dichterkopf zur Schulleitung gekommen wären. „Das hätten wir geregelt, so aber ist es Diebstahl.“ Sie findet das sehr ärgerlich. Ob die Geschichte wirklich so abgelaufen ist, weiß natürlich niemand. Elke Schwabe rechnet jedoch nicht damit, dass Goethe noch mal auftaucht. Es gibt allerdings noch einen schweren Marmor-Goethe in ihrem Büro. „Das müssen wir uns mal ansehen, ob der ins Foyer kann.“

Würde ein neuer Beton-Goethe gegossen werden, würden auf die Schule Kosten zukommen. Elke Schwabe rechnet mit 200 mit 300 Euro – falls es überhaupt zu einer Erneuerung kommt. Wie alt die nun gestohlene Büste ist, konnte sie am Freitag auf Nachfrage nicht sagen. „Aber die war irgendwie schon immer bei uns“, so die Leiterin der Oberschule

An Stelle der Büste sind jetzt vorerst Grünpflanzen – damit der Platz nicht so leer aussieht.

Von Robert Tiesler

Eine Frau staunte nicht schlecht, als sie in Hennigsdorf in ihren Keller kam und diesen komplett leer vorfand. Besenrein sogar. Ihre Mutter informierte die Polizei, die den Fall aufklären konnte.

09.03.2018

Unbekannte haben in der Nacht zu Donnerstag drei Container auf einer Baustelle in der Veltener Poststraße aufgehebelt und Bargeld sowie Werkzeug gestohlen. Die Polizei verweist in diesem Zusammenhang auf ein trauriges Jubiläum.

10.03.2018

Zu einem Einsatz des SEK kam es am Donnerstagabend in Wittenberge. Ein 27-Jähriger soll in der Wilhelmstraße gegen zwei parkende Fahrzeuge einen Hammer geworfen haben. Daraufhin wurde er an seiner Wohnanschrift gegenüber den Polizeibeamten immer aggressiver und drohte mit Waffen. Er verletzte drei Polizisten.

09.03.2018
Anzeige