Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
„Antifa“-Schmiererei an CDU-Büro

Königs Wusterhausen „Antifa“-Schmiererei an CDU-Büro

Unbekannte haben in der Nacht zu Donnerstag das Büro des CDU-Landtagsabgeordneten Björn Lakenmacher beschmiert und beschädigt. Eine Scheibe ist durch Steinwürfe zu Bruch gegangen. Die Kripo führt die Ermittlungen.

Voriger Artikel
Jugendliche außer Rand und Band
Nächster Artikel
Hund attackiert und verletzt 4-Jährigen


Quelle: dpa

Königs Wusterhausen. Böse Überraschung für den CDU-Landtagsabgeordneten Björn Lakenmacher. In der Nacht zu Donnerstag haben Unbekannte sein Büro in Königs Wusterhausen attackiert. Durch Steinwürfe wurde eine Scheibe demoliert. Außerdem wurde ein Fenster mit dem Schriftzug „Antifa“ beschmiert. Das lässt vermuten, dass die Täter aus der linken Szene kommen.

Wie hoch der Schaden ist, konnte die Polizei am Freitag nicht sagen. Nun führt die Kriminalpolizei die Ermittlungen.

Lakenmacher hat sich zu dem Vorfall bislang nicht geäußert und war am Freitagnachmittag nicht für eine Stellungnahme zu erreichen.

Der CDU-Landtagsabgeordnete Björn Lakenmacher bei einer Rede im Landtag

Der CDU-Landtagsabgeordnete Björn Lakenmacher bei einer Rede im Landtag.

Quelle: ZB

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
f0216eca-1489-11e8-9039-e4d533068ab6
15 Jahre Gemeinde Mühlenbecker Land

Das 15-jährige Bestehen der Gemeinde wurde gefeiert, ehrenamlich Tätige ausgezeichnet und eine deutsch-polnische Partnerschaft besiegelt: Das Rathausfest in Mühlenbeck hatte mehr als einen Anlass.

War die Entscheidung der Jungen Union richtig?