Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Ast stürzt auf Zelt: Fünf Verletzte bei „Woodstock“

Kostrzyn, Frankfurt (Oder) Ast stürzt auf Zelt: Fünf Verletzte bei „Woodstock“

Das große Rockfestival „Haltestelle Woodstock“ an der deutsch-polnischen Grenze hätte beinahe mit einer Katastrophe begonnen: Bei Unwetter am Freitag früh stürzte ein Ast auf ein Zelt von Festivalbesuchern. Fünf Menschen wurden zum Teil schwer verletzt.

Voriger Artikel
Mann auf der Oder verschollen
Nächster Artikel
Unbekannter rast auf Jugendliche zu

„Haltestelle Woodstock“ ist eines der größten Open-Air-Festivals Europas.

Quelle: dpa

Kostrzyn, Frankfurt (Oder). Am Rande des Rockfestivals „Haltestelle Woodstock“ in der polnischen Grenzstadt Kostrzyn (Küstrin) sind fünf Menschen durch einen herabstürzenden Ast zum Teil schwer verletzt worden.

Der Vorfall habe sich nach Angaben von Sven Oberländer, Chef des Sanitätervereins Paramedic Brandenburg, am frühen Freitagmorgen ereignet. Die Brandenburger Polizei bestätigte den Vorfall.

Ein Berliner sei in seinem Zelt durch die Wucht des Aufpralls so schwer getroffen worden, dass er ins Krankenhaus Frankfurt (Oder) gebracht werden musste. Die anderen vier seien im Feldhospital des Musikfestivals mit leichteren Blessuren versorgt worden.

Angaben, wie es zu dem Vorfall kommen konnte, lagen nicht vor. Am späten Donnerstagabend zog unwetterartiger Starkregen über das Festivalgelände an der deutsch-polnischen Grenze. Die fünf zelteten in einem Waldstück in der Nähe des Konzertareals.

Weitere Polizeimeldungen >

Von Georg-Stefan Russew

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
0c71e580-1734-11e8-b917-c5c43acb9429
Letzter Blick in die alte Fachhochschule

Die Tage der Fachhochschule am Alten Markt in Potsdams Innenstadt sind gezählt. Der Abriss hat bereits begonnen. Ein letzter Rundgang durch das Gebäude.

Wollen Sie das PK-Kennzeichen?