Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Polizei Attacke mit dem Wischmopp
Lokales Polizei Attacke mit dem Wischmopp
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:34 13.07.2018
Unerwünschten Besuch bekam ein Bootsbesitzer in Zehdenick. Quelle: dpa
Anzeige
Zehdenick

Ungebetenen Besuch bekam ein Bootsbesitzer, der die Nacht zum Freitag an der Zehdenicker Schleuse auf seinem Boot verbrachte. Ein 22-Jähriger betrat gegen 3.30 Uhr das Boot. „Der Eigentümer forderte ihn auf, es wieder zu verlassen. Das tat er aber nicht“, sagt Dörte Röhrs, Pressesprecherin der Polizeidirektion Nord. Der junge Mann trieb seinen Besuch noch auf die Spitze: Er nahm sich einen Wischmopp und einen Haken und wollte damit randalieren. Schließlich ergriff der Mann die Flucht. Inzwischen wurde die Polizei gerufen. Sie stellte den nächtlichen Besucher in der Klosterstraße. Er leistete Widerstand, wurde aber gebändigt. Da der Verdacht auf Drogenkonsum bestand, wurde auch noch der Rettungsdienst hinzugezogen. Es wurden tatsächlich geringe Mengen Betäubungsmittel sichergestellt. Am Freitagmorgen befand er sich noch in Polizeigewahrsam. Der 22-Jährige erhielt Anzeigen wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte und wegen Hausfriedensbruchs.

Von MAZonline

Zwei Personen wurden in der Nacht zu Freitag bei einem Verkehrsunfall in Falkensee schwer verletzt. Sie kamen mit ihrem Mercedes von der Fahrbahn ab und prallten gegen einen Baum und anschließend gegen einen Betonpfeiler.

13.07.2018

Zwischen den Anschlussstellen Brandenburg an der Havel und Wollin kam es am Donnerstagnachmittag zu einem tragischen Unfall. Dabei ist ein Autofahrer tödlich verletzt worden.

12.07.2018

Auf der A111 bei Stolpe gab es mehrere Unfälle durch Wasser auf der Straße. In Gransee geriet ein Streit um eine Frau außer Kontrolle. In Hennigsdorf gab es mehrere Überprüfungen durch die Polizei. Das und mehr im Polizeibericht vom 12. Juni.

12.07.2018
Anzeige