Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Polizei Auf dem Weg ins Krankenhaus bestohlen
Lokales Polizei Auf dem Weg ins Krankenhaus bestohlen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:16 31.08.2017
Quelle: dpa (Symbolbild)
Anzeige
Ludwigsfelde

Ein Unbekannter, etwa 25-jähriger Radfahrer hat einer 79-Jährigen aus Ludwigsfelde am Dienstagnachmittag die Handtasche entrissen. Der Vorfall ereignete sich in der Robert-Koch-Straße. Der Radfahrer hatte sein späteres Opfer kurz zuvor in der Märkischen Straße überholt und war mit ihr zusammen in die Robert-Koch-Straße abgebogen. Offensichtlich lauerte der Täter der Seniorin auf, die gerade auf dem Weg ins Krankenhaus war. Der Täter kam plötzlich aus einem Einmündungsbereich, fuhr zielgerichtet auf die auf dem Gehweg laufende Dame zu und entriss ihr die Handtasche. Die Frau stürzte und schlug auf den Gehweg auf.

Seniorin lief noch selbst zur Rettungsstelle

Dabei zog die Frau sich Gesichtsverletzungen, Verletzungen am Handgelenk und Schulterverletzungen zu. Der Täter flüchtete anschließend mit dem Rad Richtung Hirschweg bzw. Straße der Jugend. Zuvor jedoch entledigte er sich noch an der Ecke Robert-Koch-Straße/Märkische Allee der Handtasche, nachdem er das Portemonnaie der Seniorin herausgenommen, und das Bargeld eingesteckt hatte. Die Frau lief noch selbstständig zur Rettungsstelle, in der sie umgehend behandelt wurde. Der flüchtige Radfahrer ist etwa 25 Jahre alt und 1,90 m groß. Er hat eine sportliche bis kräftige Figur und kurzes dunkelbraunes Haar. Er war mit einem bunten T-Shirt bekleidet.

Hinweise nimmt die Polizei in Luckenwalde unter der Telefonnummer 03371-6000 entgegen.

> Weitere Polizeimeldungen aus Brandenburg und Berlin

Von MAZonline

Der 28-jährige Kyritzer (1,76 Promille) rief Sonntagfrüh die Polizei, weil ihm eine 24-jährige Freundin (1,31 Promille) in den Hoden gebissen hatte. Er befreite sich mit Kopfnüssen, bei der die Frau einen Zahn verlor. Der Mann gab an, unter Speed-Einfluss zu stehen. Es war nicht der erste Fall.

27.04.2018

Ein eskalierter Streit führte am späten Donnerstagabend in der Altstadt von Treuenbrietzen (Potsdam-Mittelmark) zu einem Einsatz des Gefahrstoffzuges mehrerer Feuerwehren. In der Grünstraße hatte ein Mieter zuvor massiv in seiner Wohnung im Dachgeschoss randaliert. Schließlich kippte er in der Wohnung sämtliche Haushaltschemikalien ineinander.

27.02.2018

Wieder wurde im Bereich der Langen Brücke/ Freundschaftsinsel in Potsdam ein junger Mann mit Drogen erwischt. Eine Zivilstreife der Polizei war auf den Potsdamer an der Langen Brücke aufmerksam geworden. Nicht das erste Mal, dass die Polizei in diesem Bereich auf Drogenkonsumenten oder Dealer aufmerksam wurde.

15.04.2018
Anzeige