Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Polizei Auto kracht in Polizeiwagen– fünf Verletzte
Lokales Polizei Auto kracht in Polizeiwagen– fünf Verletzte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:28 30.12.2017
Das Polizeifahrzeug war mit Blaulicht unterwegs. Quelle: dpa
Anzeige
Berlin

Bei einem Unfall in Berlin-Neukölln sind ein Einsatzwagen der Polizei sowie zwei weitere Autos stark beschädigt worden. Fünf Menschen seien leicht verletzt worden, teilte die Polizei am Samstag mit. Der Funkwagen war den Angaben der Polizei zufolge am späten Freitagabend mit angeschaltetem Blaulicht bei Rot über die Kreuzung Sonnenallee Ecke Erkstraße gefahren. Ein 28-Jähriger übersah das Auto und krachte mit seinem Wagen dagegen. In der Folge der Kollision prallte das Polizeifahrzeug gegen ein im Gegenverkehr wartendes Carsharing-Auto, mit dem eine 29-Jährige unterwegs war.

Der 28-Jährige, seine 57 Jahre alte Beifahrerin und drei Polizisten wurden bei dem Unfall leicht verletzt. Die 29-Jährige blieb unverletzt. Der Einsatzwagen wurde stark beschädigt abgeschleppt. Die Kreuzung blieb knapp drei Stunden gesperrt.

Lesen Sie mehr

» Aktuelle Polizeimeldungen aus Brandenburg und Berlin

Von dpa

Ein knappes Jahr lang wurden Polizeianwärterinnen und -anwärter der Fachhochschule der Polizei in Oranienburg bei deren Ausbildung von Kamerateams des TV-Senders Spiegel TV Wissen begleitet. Daraus entstanden ist eine vierteilige Doku-Serie, die derzeit immer freitags ausgestrahlt wird.

29.12.2017
Oberhavel Kriminalitätslage Oberhavel am 29. Dezember - Polizeiüberblick: Wessen Ampel war grün?

Eine Kollision zwischen Pkw und Fußgänger in Oranienburg, ein gestohlenes Bügeleisen und mehr aus einem Bungalow bei Borgsdorf, ein Einbruch ohne Beute in Schwante – diese und weitere Meldungen der Polizei aus Oberhavel gibt es im MAZ-Überblick vom 29. Dezember.

29.12.2017

Silvester-Böller haben mehrere Kinder in Deutschland schon vor dem Jahreswechsel schwer verletzt. Auf einem Spielplatz in Berlin verlor ein Zwölfjähriger bei einer Böller-Explosion ein Auge. In Leipzig wurde eine 14-Jährige mit Böllern beworfen, in Dortmund war ein Knallkörper in der Hand eines Siebenjährigen explodiert.

30.12.2017
Anzeige