Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
3 Verletzte nach Unfall mit 381-PS-Luxus-BMW

Autobahn 2 bei Brandenburg/Havel 3 Verletzte nach Unfall mit 381-PS-Luxus-BMW

Bei einem Unfall auf der Autobahn 2 zwischen Brandenburg an der Havel und Wollin sind drei Menschen leicht verletzt worden. Eines der beteiligten Auto war ein Luxus-BMW, der über 80.000 Euro kostet und gerade einmal 90 Kilometer auf dem Tacho hatte.

Voriger Artikel
Bungalow brannte bis auf Grundmauern nieder
Nächster Artikel
12-Jähriger verhinderte noch mehr Tote

Der Luxus-BMW wurde bei dem Unfall stark beschädigt.

Quelle: MAZ

Brandenburg/Havel. Unfall mit einem 381 PS-starken Luxus-BMW auf der Autobahn 2 zwischen Brandenburg an der Havel und Wollin: Dort sind am Samstagvormittag drei Personen leicht verletzt worden. Sie mussten nach dem Unfall im Krankenhaus untersucht werden.

Verschiedene Aussagen zum Unfallhergang

Am Vormittag war der 30-jähriger Fahrer des Luxus-BMW in Richtung Magdeburg unterwegs. Zwischen Brandenburg und Wollin kam es zu einem Auffahrunfall mit einem Citroen. In diesem saß ein Rentner-Ehepaar. Darüber, wie es zu dem Unfall kommen konnte, machen der BMW-Fahrer und das Ehepaar unterschiedliche Aussagen. Die Spurenlage unterstützt aber die Aussage des Rentner-Ehepaares, wonach der BMW-Fahrer aufgefahren sein soll.

Luxus-BMW hatte gerade einmal 90 Kilometer auf dem Tacho

Beide Autos mussten nach dem Unfall abgeschleppt werden. Wie hoch der Schaden ist, kann noch nicht gesagt werden. Er wird von der Polizei mit 15.000 Euro angegeben, dürfte aber deutlich höher liegen. Denn bei dem BMW handelt es sich um ein brandneues Modell der 550-D-Reihe. Der Wagen hatte gerade einmal 90 Kilometer auf dem Tacho. Der Fahrer hatte sich den BMW, der neu über 80.000 Euro kostet, kurz vor dem Unfall bei einer Autovermietung geliehen.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
ae11a0c0-e0d3-11e7-a15f-f363db308704
Keiler vs. Kleinwagen auf der A10 bei Oberkrämer

Tödlich endete die Begegnung eines Wildschweins mit einem Mitsubishi Kleinwagen am Mittwochabend, den 13. Dezember 2017, auf der A10 Richtung Dreieck Havelland bei Oberkrämer. Ums Leben kam bei dem Zusammenstoß ein ausgewachsener Keiler. Die beiden Fahrzeuginsassinnen wurden bei dem Unfall leicht verletzt. Die Polizei warnt in diesem Zusammenhang erneut vor der aktuell besonders großen Gefahr von Wildunfällen.

Welche Version des Musikalischen Adventskalenders in Kremmen hat Ihnen besser gefallen?