Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Polizei Autofahrer gefährdet 30 Schulkinder
Lokales Polizei Autofahrer gefährdet 30 Schulkinder
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:36 10.10.2017
Quelle: dpa
Anzeige
Wittstock

Ein unbekannter Audi-Fahrer provozierte am Montag einen Unfall, bei dem Leben und Gesundheit von 30 Schulkindern in Gefahr gerieten. Gegen 14 Uhr kam ihm auf der Landesstraße zwischen Scharfenberg und Herzsprung ein Linienbus mit Schulkindern entgegen.

Auto in der Straßenmitte, Bus an Schutzplanke

In Höhe des Abzweigs nach Karstedtshof fuhr der Audi offenbar mittig, so dass der 52-jährige Busfahrer ausweichen musste. Dabei kollidierte der Bus mit einer Schutzplanke. Schaden: zirka 3300 Euro. Der Audi-Fahrer setzte seine Fahrt unerlaubt fort. Die 30 Schüler blieben unverletzt und wurden mit einem Ersatzbus befördert.

Von MAZonline

Die Polizei hat am Montagabend bestätigt: Der Brandstifter, der in der Vergangenheit in Germendorf mehrfach Feuer gelegt hat, ist gefasst. Zuletzt hatte der 26-Jährige am vergangenen Sonntag zugeschlagen – und war endlich geschnappt worden. Sein Tatmotiv: Frust und persönliche Probleme.

26.03.2018

Bei einem Arbeitsunfall im Tagebaugebiet ist ein Baggerfahrer mit seinem Fahrzeug in ein Schlammloch gerutscht. Das Unglück ereignete sich auf einer Rekultivierungsfläche. Danach begann eine längere Suche nach dem 60-Jährigen. Feuerwehrleute bargen ihn später.

22.03.2018

Die durch Bisse in die Genitalien ihres Freundes bekannte Frau aus Kyritz hat am Dienstagabend wieder zugelangt: Die 24-Jährige (1,95 Promille) biss ihrem fünf Jahre älteren Freund (2,65 Promille) dieses Mal aber „nur“ in die Ohren und in den Oberkörper.

27.04.2018
Anzeige