Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Autofahrer gefährdet 30 Schulkinder

Scharfenberg Autofahrer gefährdet 30 Schulkinder

Ein noch unbekannter Audifahrer fuhr Montag zwischen Scharfenberg und Herzsprung so weit in der Mitte, dass ein Bus mit 30 Schulkindern ausweichen musste und an einer Schutzplanke landete.

Voriger Artikel
Betrunkener Fahrer bei Unfall verletzt
Nächster Artikel
Polizeiüberblick vom Dienstag


Quelle: dpa

Wittstock. Ein unbekannter Audi-Fahrer provozierte am Montag einen Unfall, bei dem Leben und Gesundheit von 30 Schulkindern in Gefahr gerieten. Gegen 14 Uhr kam ihm auf der Landesstraße zwischen Scharfenberg und Herzsprung ein Linienbus mit Schulkindern entgegen.

Auto in der Straßenmitte, Bus an Schutzplanke

In Höhe des Abzweigs nach Karstedtshof fuhr der Audi offenbar mittig, so dass der 52-jährige Busfahrer ausweichen musste. Dabei kollidierte der Bus mit einer Schutzplanke. Schaden: zirka 3300 Euro. Der Audi-Fahrer setzte seine Fahrt unerlaubt fort. Die 30 Schüler blieben unverletzt und wurden mit einem Ersatzbus befördert.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
bcb79d9c-17f0-11e8-8d47-97481d82805b
MAZ-Stammtisch in Schildow

Eine gemütliche Runde traf sich am Mittwoch beim MAZ-Stammtisch im Restaurant „Kastanienhof“ in Schildow.

Was halten Sie von dem Slogan „Brandenburg. Es kann so einfach sein“?