Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 5 ° Regenschauer

Navigation:
Autofahrer stirbt noch am Unfallort

Schwerer Unfall im Havelland Autofahrer stirbt noch am Unfallort

Brandenburg hat einen Verkehrstoten mehr zu betrauern: Ein Autofahrer ist am Freitagabend bei einem Unfall zwischen Gülpe und Wolsier im Landkreis Havelland ums Leben gekommen. Der 54-Jährige war so schwer verletzt worden, dass er noch an der Unfallstelle verstarb.

Voriger Artikel
Bienenstich löst Unfall aus
Nächster Artikel
Tierische Ablenkung sorgt für schweren Unfall

Die Polizei im Einsatz.

Quelle: dpa

Havelaue. Ein 54 Jahre alter Autofahrer ist bei einem Verkehrsunfall auf der Kreisstraße zwischen Gülpe und Wolsier im Havelland ums Leben gekommen.

Wie die Polizei erst am Sonntag mitteilte, war der Mann am Freitagabend in einer Rechtskurve mit seinem Wagen von der Fahrbahn abgekommen und mit einem Baum kollidiert.

Der 54-Jährige wurde in seinem Skoda eingeklemmt und erlag noch an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen.

Die Ursache des Unfalls ist noch unklar.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
1125000a-cd4f-11e7-8925-4d4717935689
„Charity Banditen“ veranstalten in Hohen Neuendorf Fest für 220 Bedürftige

220 Frauen, Männer und Kinder wurden am Sonntagabend, den 19. November 2017, beim Fest für Bedürftige in Hohen Neuendorf von mehr als 50 freiwilligen Helfern verwöhnt und mit Musik und Tanz unterhalten. Organisiert wurde die Benefiz-Veranstaltung im Zeichen des Miteinanders von den Borgsdorfer „Charity Banditen“.

Begleitetes Fahren schon ab 16 statt 17 – eine gute Idee?