Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Autofahrerin eine Stunde lang eingeklemmt

Schwerer Unfall auf A10 bei Potsdam Autofahrerin eine Stunde lang eingeklemmt

Bei einem Unfall am zweiten Weihnachtsfeiertag auf der A10 bei Potsdam Nord sind drei Menschen verletzt worden. Die Feuerwehr brauchte etwa eine Stunde, um die schwer verletzte Fahrerin aus ihrem Wagen zu befreien.

Voriger Artikel
Autos in Wittenberge zusammengestoßen
Nächster Artikel
Vorfahrt missachtet – vier Menschen verletzt

Unfall auf der A10 in Höhe Potsdam Nord.

Quelle: Julian Stähle

Potsdam. Bei einem Unfall am zweiten Weihnachtsfeiertag auf der A10 in Höhe Potsdam Nord sind drei Menschen verletzt worden.

Die Fahrerin war in dem Auto eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden, was etwa eine Stunde dauerte. Für die schwer verletzte Frau war ein Rettungshubschrauber angefordert worden, doch die Frau kam mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus. Auch die zwei weiteren Insassen wurden verletzt.

Unfall auf der A10 in Höhe Potsdam Nord

Unfall auf der A10 in Höhe Potsdam Nord.

Quelle: Julian Stähle

Das Auto aus dem Landkreis Potsdam-Mittelmark war in Richtung Havelland unterwegs gewesen, als die Fahrerin in Höhe Potsdam Nord plötzlich die Kontrolle verlor. Das Auto schleuderte daraufhin in den Graben und kam zwischen Bäumen zum Stehen.

Die Ursache des Unfalls ist noch unklar.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
50e637e8-e0ed-11e7-a15f-f363db308704
Kranzniederlegung in Sachsenhausen anlässlich des Völkermords an Sinti und Roma

In einer bewegenden Zeremonie wurde am Donnerstag, den 14. Dezember, in der Gedenkstätte Sachsenhausen des Völkermords an den Sinti und Roma während des zweiten Weltkrieges gedacht. Unüberhörbar die Mahnungen, dass die Erinnerungskultur wachgehalten werden müsse und angesichts der gegenwärtigen politischer Entwicklungen nie so aktuell war wie heute.

Begleitetes Fahren schon ab 16 statt 17 – eine gute Idee?