Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Autofahrerin kollidiert mit Trecker

Prignitz: Polizeibericht vom 4. Juni Autofahrerin kollidiert mit Trecker

+++ Gumtow: Riskantes Überholmanöver endet im Krankenhaus +++ Sigrön: Auf Baustelle randaliert und Toilettenhäuschen demoliert +++ Perleberg: Jugendliche mit gestohlenem Wagen unterwegs +++ Falkenhagen: 66-jährige Frau quetscht sich die Hand am Förderband +++

Voriger Artikel
Schwerer Unfall auf der B96
Nächster Artikel
Frau kracht in Leitplanke
Quelle: dpa

+++

Gumtow: Riskantes Überholmanöver endet im Krankenhaus
Der Fahrer eines Traktor Massay befuhr am Dienstagmorgen gegen 6.15 Uhr die B 5 aus Richtung Kyritz kommend. Knapp zwei Kilometer hinter der Ortslage Kunow wollte er nach links in einen Waldweg abbiegen und verringerte dazu seine Geschwindigkeit. Hinter ihm fuhr ein Lkw und hinter diesem ein Ford. Der Lkw verringerte ebenfalls seine Geschwindigkeit. Die Fordfahrerin hingegen überholte den Lkw trotz durchgezogener Linie und prallte direkt auf den abbiegenden Traktor. Der Ford und der Traktor wurden dabei erheblich beschädigt (18.000 Euro Schaden) und waren nicht mehr fahrbereit. Der Traktorfahrer verletzte sich und wurde zur Behandlung ins Kyritzer Krankenhaus gebracht.

+++

Sigrön: Auf Baustelle randaliert und Toilettenhäuschen demoliert
In Sigrön befindet sich derzeit eine umfangreiche Baustelle, die mit einem Gartenzaun abgesichert ist. Auf der Baustelle innerhalb der Umfriedung befinden sich unter anderem ein Kompressor und ein mobiles Toilettenhäuschen. Zum Arbeitsbeginn am 3. Juni wurde festgestellt, dass mehrere Bauzaunfelder in der Nacht zuvor beschädigt worden waren. Zudem hatten die Täter das Toilettenhäuschen umgestoßen und dabei beschädigt. Die Täter hatten mit Steinen auf einen Kompressor geworfen und dabei ein Lüftungsgitter beschädigt. Zur Höhe des entstandenen Sachschadens liegen derzeit keine Angaben vor. Die Kriminalpolizei führt die Ermittlungen.

+++

Perleberg: Jugendliche mit gestohlenem Wagen unterwegs
Ein Zeuge meldete am Dienstagnachmittag gegen 13.15 Uhr einen auffälligen VW mit Prignitzer Kennzeichen vor einer Schule in Perleberg. Das Fahrzeug fuhr vor der Schule auf und ab, beschleunigte, bremste ab und ließ die Reifen durchdrehen. Der Wagen war als gestohlen gemeldet worden. Als der Streifenwagen an der Schule eintraf, flüchteten der Fahrer und der Beifahrer samt VW bis nach Seddin und weiter auf Ackerwegen bis nach Gülitz. Auf der Landesstraße 13 in Richtung Putlitz konnte der Wagen schließlich gestoppt werden. Der 15-jährige Fahrzeugführer war nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Das Fahrzeug und ein aufgefundener Schlagring wurden sichergestellt. Der 18-jährige Beifahrer wurde nach erfolgter Identitätsfeststellung nach Hause entlassen. Ein 16-Jähriger meldete sich gegen 17.15 Uhr bei der Polizei und gab sich als Dieb des Wagens zu erkennen. Der 15-Jährige wurde an seine Eltern übergeben. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an.

+++

Falkenhagen: 66-jährige Frau quetscht sich die Hand am Förderband
Am Mittwochmorgen gegen 7.40 Uhr kam es in einem Werk zu einem Arbeitsunfall. Eine 66-jährige Frau geriet während der Arbeit an einem Förderband zum Pressen von Furnier mit der Hand unter die Einzugskante des Bandes und quetsche sich die Hand. Ein Krankenwagen brachte sie ins Krankenhaus. Das Amt für Arbeitsschutz wurde verständigt.

+++

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
e44a70ee-e430-11e7-a840-5972c6b11446
Das sieht Potsdams Haushaltsplan vor

Der Haushaltsplan von Potsdam sieht für die Jahre 2018/19 Investitionen in Millionenhöhe in Kitas, Horte, Schulen und Sportstätten vor. Aber auch Radwegen und Straßen sollen ausgebaut werden. Folgende Grafiken zeigen anschaulich, wofür wie viel investiert werden soll.

Begleitetes Fahren schon ab 16 statt 17 – eine gute Idee?