Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Polizei Autotür aufgerissen: Radlerin schwer verletzt
Lokales Polizei Autotür aufgerissen: Radlerin schwer verletzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:06 18.08.2017
Fahrradfahrer werden in Berlin besonders häufig bei Verkehrsunfällen verletzt. Quelle: dpa (Symbolbild)
Anzeige
Berlin

Wieder ist eine Fahrradfahrerin in Berlin mit einer geöffneten Autotür kollidiert und hat dabei schwere Verletzungen erlitten. Wie die Polizei berichtete, fuhr die 58-Jährige gegen 14.10 Uhr auf der Gitschiner Straße in Richtung Skalitzer Straße.

Dort soll eine 30-Jährige die hintere linke Tür eines parkenden Mercedes geöffnet haben, um aus dem Wagen zu steigen. Die Radfahrerin konnte nicht mehr ausweichen und stieß gegen die geöffnete Tür. Sie stürzte und zog sich schwere Kopfverletzungen zu. Rettungskräfte der Feuerwehr brachten die Verletzte in ein Krankenhaus bringen, wo sie derzeit auf der Intensivstation liegt.

Tödlicher Diplomaten-Unfall sorgt für Empörung

Immer wieder kommt es zu schweren Unfällen mit Radfahrern, weil Autofahrer unachtsam die Tür öffnen. Am 13. Juni hatte ein von einem saudischen Diplomaten verursachter tödlicher Unfall für Empörung gesorgt. Der 50-Jährige stand mit seinem Sportwagen mit Diplomatenkennzeichen im absoluten Halteverbot und riss abrupt die Tür auf. Ein 55-jähriger Radfahrer, der nicht mehr rechtzeitig bremsen konnte, prallte gegen die Autotür und verletzte sich tödlich.

Von MAZonline

Auf der A 24 ist am späten Montagabend ein Gefahrguttransporter leckgeschlagen. Dabei trat Salpetersäure aus, die von den Einsatzkräften abgepumpt wurde. Die Autobahn zwischen Neuruppin und Herzsprung war bis zum späten Nachmittag gesperrt. Seit 17:30 Uhr rollt der Verkehr wieder.

28.03.2018

Einen fast 30000 Euro teuren Mazda CX-5 haben Unbekannte im Laufe des Mittwochs vom Park and Ride Parkplatz am Oraninenburger Bahnhof gestohlen. Am Donnerstag wurde dann in Neuruppin ein Auto der gleichen Marke entwendet.

15.04.2018
Polizei Unfallbilanz vom Wochenende - Vier tödliche Unfälle in Brandenburg

Erschreckende Bilanz: Bei Verkehrsunfällen am Wochenende auf Brandenburgs Straßen haben vier Menschen ihr Leben verloren. Darunter eine 24 Jahre alte Autofahrerin und eine 19-jährige Beifahrerin auf einem Motorrad.

26.03.2018
Anzeige