Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Polizei Fahrgast würgt Schaffner bis zur Bewusstlosigkeit
Lokales Polizei Fahrgast würgt Schaffner bis zur Bewusstlosigkeit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:58 11.07.2018
Bevor er die Fahrkarten kontrollieren konnte, wurde ein Zugbegleiter am Bahnhof in Löwenberg von einem Fahrgast bis zur Bewusstlosigkeit gewürgt. (Symbolbild) Quelle: dpa
Löwenberg

Am Bahnhof Löwenberg griff ein Reisender am Dienstagnachmittag, 10. Juli 2018, einen Zugbegleiter unvermittelt an. Zeugen hielten den Tatverdächtigen bis zum Eintreffen der Polizei vor Ort fest.

Bis zur Bewusstlosigkeit gewürgt

Gegen 15.30 Uhr hatte ein Staatsangehöriger aus dem Tschad den Zugbegleiter vor der beabsichtigten Fahrausweiskontrolle im Regionalzug der Linie 5 mit Fahrtrichtung Rostock demnach angegriffen. Der 23-Jährige griff den Geschädigten am Binder und würgte ihn bis zur kurzzeitigen Bewusstlosigkeit.

Bundespolizisten auf dem Heimweg verhindern Schlimmeres

Mitreisende, darunter zwei Bundespolizisten auf dem Heimweg, verhinderten ein weiteres Einwirken auf den Zugbegleiter. Die im Zug befindlichen Bundespolizisten nahmen den Angreifer fest und übergaben ihn schließlich an die alarmierten Einsatzkräfte.

Verletzter Zugbegleiter wurde ins Krankenhaus gebracht

Der Verletzte wurde von den hinzugerufenen Rettungskräften in ein Krankenhaus gebracht, welches der 55-jährige Deutsche nach einer ambulanten Behandlung noch am gleichen Tag wieder verlassen konnte.

Die Bundespolizei leitete gegen den 23-jährigen Tatverdächtigen ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung ein und informierte die zuständige Ausländerbehörde zum Sachverhalt. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen setzen die Beamten den Mann wieder auf freien Fuß.

Lesen Sie auch:

Weitere Polizeimeldungen aus Oberhavel, Brandenburg und Berlin >>

Von MAZonline

EInbrecher haben eine Lagerhalle in Niedergörsdorf heimgesucht. Sie stahlen Werkzeuge und richteten einen Schaden in Höhe von mehreren tausend Euro an.

11.07.2018

Bislang unbekannte Täter machten sich in der Nacht von Montag zu Dienstag an einer Tankstelle in Hennigsdorf zu schaffen, brachen in die Staubsauger- und die Waschanlage ein. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise.

11.07.2018

Glimpflich ausgegangen ist ein Arbeitseinsatz von vermeintlichen Handwerkern in Borgsdorf für einen Hausbesitzer in der Wiesenstraße. Noch während die Handwerker am Dach arbeiteten, explodierte der ursprünglich ausgehandelte Preis um mehrere tausend Euro.

11.07.2018