Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Barbesitzer nach Überfall in Lebensgefahr

Berlin-Neukölln Barbesitzer nach Überfall in Lebensgefahr

Brutaler Überfall in Berlin: Mit mehreren Messerstichen haben drei noch unbekannte Männer einen Barbesitzer in Berlin lebensgefährlich verletzt. Die Täter hatten sich zunächst als Gäste ausgegeben, hatten es aber in Wirklichkeit auf die Tageseinnahmen abgesehen.

Voriger Artikel
Taschendiebe stehlen Walter B. die Rente
Nächster Artikel
6-Jährige und vier Erwachsene schwer verletzt


Quelle: dpa (Genrefoto)

Berlin. Ein Barbetreiber in Berlin-Neukölln ist in der Nacht zu Samstag überfallen und lebensgefährlich niedergestochen worden.

Wie die Polizei am Morgen mitteilte, wurde der 31-Jährige von drei Männern angegriffen, die zunächst als Gäste in die Bar gekommen waren. Als sie ausgetrunken hatten, gingen die drei kurz raus, kamen wieder, stachen auf den Inhaber hinter dem Tresen ein und entkamen mit den Einnahmen in Richtung Sonnenallee.

Der 31-Jährige wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen im Krankenhaus notoperiert.

Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Von dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
bcb79d9c-17f0-11e8-8d47-97481d82805b
MAZ-Stammtisch in Schildow

Eine gemütliche Runde traf sich am Mittwoch beim MAZ-Stammtisch im Restaurant „Kastanienhof“ in Schildow.

Was halten Sie von dem Slogan „Brandenburg. Es kann so einfach sein“?