Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 3 ° Regen

Navigation:
Berauscht hinterm Lenkrad

Dahme-Spreewald: Polizeibericht vom 18. August Berauscht hinterm Lenkrad

Bei einer Verkehrskontrolle in Schönefeld erwischten Polizisten am Montag einen 39-Jährigen, der unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln unterwegs gewesen war. Die Beamten hatten das auffällige Verhalten des Mannes bemerkt und ihn daraufhin zum Drogentest gebeten. Dieser reagierte positiv auf Cannabis. Dem Mann wurde die Weiterfahrt untersagt.

Voriger Artikel
Auf Schilderwagen gekracht
Nächster Artikel
Polizei filmt Attacke mit Laserpointer



Quelle: dpa

Schönefeld: Berauscht hinterm Lenkrad.  

Polizisten stoppten im Zuge einer Geschwindigkeitskontrolle am Montag gegen 13.30 Uhr in der Straße Am Seegraben in Schönefeld einen VW-Fahrer. Während des Gesprächs mit dem 39-Jährigen fiel den Beamten sein auffälliges Verhalten auf, das auf den Konsum von Betäubungsmitteln hindeutete. Ein vor Ort durchgeführter Drogenvortest schlug positiv auf Cannabis an, so dass die Entnahme einer Blutprobe veranlasst wurde. Dem Mann wurde die Weiterfahrt untersagt, die Beamten fertigten eine Anzeige wegen des Fahrens unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln.

+++

Königs Wusterhausen: Kollision beim Überholen

Ein Renault-Fahrer streifte am Montagmittag auf der A 10 zwischen dem Schönefelder Kreuz und der Anschlussstelle Königs Wusterhausen beim Überholen mit seinem Wagen einen VW. Verletzt wurde niemand. An den Fahrzeugen entstanden Schäden von 4000 Euro.

+++

Waltersdorf: Pilot mit Laserpointer geblendet

Der Pilot eines Privatflugzeuges, das sich am Montag gegen 21.30 Uhr im Luftraum über Waltersdorf befand, wurde mit einem Laserpointer geblendet. An Bord der Maschine befanden sich keine Passagiere, es kam niemand zu Schaden. Die Polizei konnte einen Tatverdächtigen ermitteln.

+++

Schönefeld: Einbrecher auf der Flucht

Zwei Männer brachen am Montagabend gegen 19.30 Uhr in eine Wohnung im Schönefelder Schwalbenweg ein. Der Bewohner befand sich zu der Zeit ebenfalls vor Ort. Als die Täter bemerkten, dass jemand Zuhause ist, flüchteten sie und hinterließen einen Sachschaden von etwa 100 Euro.

+++

Schönefeld: Zusammenstoß auf Flughafen-Parkplatz

Auf einem Parkplatz des Flughafens Schönefeld stieß am Montag gegen 19.15 Uhr ein Opel-Fahrer beim Rückwärtsfahren mit seinem Wagen gegen einen geparkten Ford und wollte anschließend vom Unfallort flüchten. Dies bemerkte jedoch der Besitzer des beschädigten Fahrzeuges und konnte den Verursacher aufhalten. Es entstand ein Schaden von circa 6000 Euro.

+++

Königs Wusterhausen: Mazda gestohlen

Unbekannte haben am Montag einen Mazda vom öffentlichen Parkplatz in der Storkower Straße in Königs Wusterhausen gestohlen. Die Besitzerin hatte den Wagen dort am Morgen abgestellt und als sie gegen 16 Uhr zurückkehrte war das silbergraue Fahrzeug verschwunden. Die Polizei ermittelt.

+++

Groß Köris: Gegen einen Baum geprallt

Ein 20-Jähriger kam am Montag gegen 19 Uhr in der Lindenstraße in Groß Köris mit seinem Moped nach links von der Fahrbahn ab und fuhr gegen einen Baum. Er erlitt Verletzungen, die im Krankenhaus behandelt wurden. Die Ursache für den Unfall ist noch unklar. Der Schaden beläuft sich auf 1000 Euro.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
1125000a-cd4f-11e7-8925-4d4717935689
„Charity Banditen“ veranstalten in Hohen Neuendorf Fest für 220 Bedürftige

220 Frauen, Männer und Kinder wurden am Sonntagabend, den 19. November 2017, beim Fest für Bedürftige in Hohen Neuendorf von mehr als 50 freiwilligen Helfern verwöhnt und mit Musik und Tanz unterhalten. Organisiert wurde die Benefiz-Veranstaltung im Zeichen des Miteinanders von den Borgsdorfer „Charity Banditen“.

Heiligabend fällt in diesem Jahr auf einen Sonntag. Sollten die Geschäfte trotzdem öffnen?