Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Polizei Polizeiüberblick: Netto-Lieferant bestohlen
Lokales Polizei Polizeiüberblick: Netto-Lieferant bestohlen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:14 08.11.2018
Einem Nettolieferanten wurde in Zehdenick seine Brieftasche gestohlen. (Symbolbild) Quelle: Jenny Sturm - stock.adobe.com
Borgsdorf

Eine Fläche von etwa drei Quadratmetern Waldboden geriet am Mittwochabend gegen 18 Uhr in Borgsdorf in der Friedensallee in Brand. Die Feuerwehr kam zum Einsatz und löschte das Feuer. Die Höhe des entstandenen Sachschadens ist derzeit nicht bekannt.

Groß Ziethen: Eingebrochen

Unbekannte verschafften sich am Mittwoch in der Zeit von 15.30 Uhr bis 20.50 Uhr gewaltsam Zutritt zu einem Haus im Ortsteil Groß Ziethen. Im Innern des Gebäudes wurden mehrere Zimmer durchwühlt. Nach ersten Erkenntnissen wurden Schmuck und Bargeld entwendet, Schaden rund 5.500 Euro. Ein Kriminaltechniker sicherte Spuren.

Kremmen: Anhänger gelöst

Der Anhänger hinter einem Pkw Fiat löste sich plötzlich am Mittwoch gegen 12 Uhr während der Fahrt in der Hohenbrucher Straße in Kremmen. Der 59-jährige Fahrer des Gespannes musste bremsen. Der gelöste Anhänger kollidierte mit einem Renault Traffic, der ebenfalls die Dorfstraße befuhr und nicht mehr ausweichen konnte. Der 63-jährige Fahrer blieb unverletzt, aber seine 66-jährige Beifahrerin musste verletzt in ein Krankenhaus gebracht werden. Es entstand ein Sachschaden von rund 5.000 Euro.

Hennigsdorf: Radfahrer verletzt

Ein 38-jähriger Radfahrer wurde am Mittwoch gegen 18.00 Uhr in der Spandauer Straße in Hennigsdorf bei einem Verkehrsunfall verletzt. Er hatte in Höhe einer Tankstelle bei grünem Ampellicht die Fahrbahn fahrend überquert. Ein 58-jähriger VW-Fahrer hatte offenbar weder Ampel noch Radfahrer bemerkt und es kam zum Zusammenstoß. Der 38-Jährige musste in einem Krankenhaus ambulant behandelt werden. Es entstand ein Sachschaden von rund 600 Euro.

Zehdenick: Lieferant bestohlen

Einem NETTO-Lieferanten wurde am Donnerstagmorgen, gegen 3.15 Uhr in der Marianne-Grunthal-Straße in Zehdenick aus seinem verschlossenen Lkw eine Brieftasche mit Bargeld und persönlichen Dokumenten durch unbekannte Personen entwendet. Unmittelbar nach der Lieferung stellte der Geschädigte fest, dass die Beifahrertür seines Lkw nicht verschlossen, sondern nur noch angelehnt war. Eine Person konnte er am Fahrzeug jedoch nicht mehr feststellen. Er erstattete eine Anzeige bei der Polizei, welche die Ermittlungen aufnahm.

Mühlenbeck. Vorfahrtszeichen missachtet

Eine 36-jährige Kia Fahrerin hatte am Mittwochmorgen, gegen 8.15 Uhr an der Anschlussstelle Mühlenbeck die Absicht, auf die Autobahn A10 in Fahrtrichtung Frankfurt/ Oder aufzufahren. Bei diesem Fahrmanöver ignorierte sie das Stoppschild und kollidierte seitlich mit einer auf dem rechten Fahrstreifen der A10 befindlichen 53-jährigen BMW-Fahrerin. An beiden weiterhin fahrbereiten Fahrzeugen entstand Sachschaden

Oranienburg: Unfall beim Auffahren auf die Autobahn

Eine 74-jährige Dame befuhr mit ihrem Cadillac Mittwochnachmittag, gegen 16.55 Uhr die Autobahn A111 in Fahrtrichtung Autobahndreieck Kreuz Oranienburg und wollte auf die Autobahn A10 in Fahrtrichtung Autobahndreieck Pankow auffahren. Hierbei missachtete sie die Vorfahrt des auf der Durchgangsfahrbahn fahrenden Sattel-Kfz. Es kam zur seitlichen Kollision. Beide Fahrzeuge blieben fahrbereit und es entstand Sachschaden in Höhe von 1.500 Euro.

Weitere Polizeimeldungen >>

Von MAZonline

Auf dem Rasthof Michendorf stieß die Autobahnpolizei auf einen gestohlenen Ford. Der Fahrer kam in Untersuchungshaft.

08.11.2018

Offenbar wegen Sekundenschlafs verursachte eine Opel-Fahrerin in Wildau einen Unfall. Sie fuhr mit ihrem Wagen an einer Ampel auf einen Sattelzug auf. Der Schaden ist erheblich.

08.11.2018

Ein 56-Jähriger wurde am Mittwochabend in einer Straßenbahn angegriffen und verletzt. Er hatte lediglich den Streit eines Pärchens beobachtet.

08.11.2018