Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Besoffener Fahrer verursacht Unfall auf A9

Mit 3,4 Promille unterwegs Besoffener Fahrer verursacht Unfall auf A9

Ein Mann hat mit einem gemieteten Transporter auf der Autobahn 9 zwischen Brück und Beelitz einen Unfall verursacht. Die Polizisten staunten nicht schlecht, als der Alkoholtest mehr als 3 Promille anzeigte. Glück im Unglück hatte das Unfallopfer, das starke Nerven bewies.e

Voriger Artikel
Frau findet ihr gestohlenes Rad über Facebook
Nächster Artikel
Flammen breiten sich in Dachstuhl aus


Quelle: dpa

Brück. Ein 36-Jähriger aus Unterfranken fuhr am Mittwochnachmittag mit einem gemieteten Kleintransporter der Marke Renault Master zwischen den Anschlussstellen Brück und Beelitz auf ein Fiat-Wohnmobil aus Kelheim (Bayern) auf. Dessen Fahrer (70) behielt trotz des heftigen Aufpralls die Kontrolle und konnte auf dem Standstreifen anhalten.

Wie sich zeigte, hatte der 36-Jährige zu tief in die Flasche geguckt. Er pustete 3,4 Promille. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen und er wurde zur Behandlung in eine Klinik eingeliefert.

Sein Führerschein wurde eingezogen. Der von ihm verursachte Sachschaden beträgt rund 14 000 Euro.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
c22ca0cc-e3e0-11e7-a840-5972c6b11446
So sollen die neuen Feuerwehr-Uniformen aussehen

Brandenburgs Feuerwehrleute sind dekoriert wie preußische Offiziere an Kaisers Geburtstag. Damit wird es wohl bald vorbei sein: Die Uniformen und insbesondere die Abzeichen sollen künftig deutlich nüchterner aussehen.

Begleitetes Fahren schon ab 16 statt 17 – eine gute Idee?