Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Polizei Betrüger wollten Senioren abzocken
Lokales Polizei Betrüger wollten Senioren abzocken
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:01 13.02.2018
Die Polizei warnt vor dem so genannten Enkeltrick. Quelle: dpa
Anzeige
Neuruppin

Die Polizei meldete am Dienstag drei neue Betrugsversuche mit dem so genannten Enkeltrick. Bei einer 82-jährigen Frau rief am Montag um 13.40 Uhr die angebliche Enkeltochter an. Sie erklärte ihr, dass sie für einen Einkauf mehrere 10 000 Euro benötige und sich diese von der 82-Jährigen borgen möchte. Beide vereinbarten einen Übergabetermin, zu welchem jedoch kein Geldabholer erschien.

Gegen 14 Uhr erhielt ein 92-jähriger Mann aus Alt Ruppin einen Anruf einer Frau, die sich ebenfalls als seine Enkeltochter ausgab. Hier gab die Frau an, mehrere 10 000 Euro für den Kauf einer Immobilie zu benötigen. Da der Mann jedoch nur Enkelsöhne und keine Enkeltöchter hat, durchschaute er den Betrugsversuch sofort und beendete das Gespräch.

75-Jähriger ließ die angebliche Enkeltochter abblitzen

Ein weiterer 75-jähriger Alt Ruppiner erhielt dann gegen 14.30 Uhr den Anruf seiner angeblichen Enkeltochter. Diese säße beim Notar, um eine Immobilie zu erwerben und hätte Probleme mit der Bank. Der Kauf würde nur zustande kommen, wenn der 75-Jährige seiner Enkeltochter die hohe Geldsumme überlassen würde. Erst glaubte der Mann der Frau und gab an, das Geld erst von der Bank holen zu müssen. Dann hielt er jedoch noch Rücksprache mit seiner Tochter, die ihn glücklicherweise auf die Betrugsmasche des Enkeltricks hinwies. Als sich die angebliche Enkeltochter wieder bei ihm meldete, ließ er sie abblitzen.

Allen drei Betroffenen ist kein Schaden entstanden.

Von MAZonline

Ein Betrunkener hat sich Montagabend im betreuten Wohnen in Neuruppin in der Etage geirrt. Der 61-Jährige landete bei der falschen Frau. Die 76-Jährige rief vor Schreck die Polizei.

13.02.2018
Brandenburg Wohnungsbrand Elbe-Elster - Plessa: Toter nach Hausbrand

Aus bisher ungeklärter Ursache brannte es am Montagabend in einem Wohnhaus. Ein 73-jähriger Mann wurde während der Löscharbeiten tot in seiner Erdgeschosswohnung gefunden.

13.02.2018
Brandenburg Übergriff in Bildungseinrichtung - Cottbus: 15-Jähriger greift Pädagogin an

Der Teenager stieß die 34-Jährige gegen eine Wand, weil sie ihn dazu aufgefordert hatte, sein Handy beiseite zu legen. Mit einem Rettungswagen musste sie ins Krankenhaus gebracht werden. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen Körperverletzung.

13.02.2018
Anzeige