Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Betrunkene müssen Fahrrad schieben

Potsdam-Mittelmark: Polizeibericht vom 1. Juni Betrunkene müssen Fahrrad schieben

+++ Teltow: Polizeibeamte haben am Freitagabend gleich zwei betrunkene Radfahrer angehalten +++ Schwielowsee: Ein alkoholisierter Autofahrer landete am Baum +++ Beelitz-Heilstätten: Mehrere Autos wurden in der Nacht zum Samstag das Zielopjekt von Handtaschendieben +++

Voriger Artikel
Jugendliche spielen mit Elektroschocker
Nächster Artikel
Kind wird angefahren und stürzt
Quelle: dpa-Archiv

+++

Ruhlsdorf: Betrunkene müssen Fahrrad schieben

Polizeibeamte haben in Teltow am Freitagabend um 21.30 Uhr gleich zwei betrunkene Radfahrer angehalten. Es wurden bei ihnen in der Teltower Straße Alkoholwerte von 1,69 und 1,77 Promille gemessen. Beide Personen mussten eine Blutprobe über sich ergehen lassen und anschließend ihr Fahrrad schieben.

+++

Wildpark-West: Am Baum gelandet

Am Samstagabend kam im Bereich Schwielowsee ein erheblich alkoholisierter 29-jähriger Fahrzeugführer mit seinem Pkw Renault von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem neben der Straße befindlichen Baum. Der Fahrer befuhr mit 1,84 Promille den Werderschen Damm in Richtung Potsdam und hatte versucht, am Abzweig Wildpark West nach links abzubiegen. Den Führerschein musste der Mann bei der Polizei abgeben und eine Blutprobe machen lassen. Es wurde ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs eingeleitet.

+++

Wildenbruch: Mit 2,34 Promille mit dem BMW unterwegs

Freitagnachmittag haben Kollegen des Reviers Beelitz einen BMW kontrolliert. Der schwankende Gang und die verwaschene Sprache des Fahrers ließen die Beamten aufhorchen. Ein Atemalkoholtest ergab schließlich 2,34 Promille. Eine Blutentnahme und eine Anzeige waren die Folge des Fahrens unter Alkoholeinfluss. Außerdem wurde der Führerschein des BMW-Fahrers sichergestellt.

+++
Beelitz-Heilstätten: Scheiben eingeschlagen: Handtaschen weg

Polizeibeamte sind am Sonnabend zu zwei aufgebrochenen Pkw am Bahnhof Beelitz-Heilstätten gerufen worden. Bei den Fahrzeugen wurden in der Zeit zwischen Freitag, 23.30 Uhr und Samstag, 1.10 Uhr, Scheiben eingeschlagen und Handtaschen entwendet. Bei der Tatortarbeit wurde festgestellt, dass drei weitere Fahrzeuge betroffen waren. Auch hier fehlten Handtasche und/oder Portemonnaie.

+++

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
7bb02cde-e1bc-11e7-acae-a5e1c7b43bdb
Weihnachtswald im Kutschstall

Weihnachtswald im Kutschstall

Begleitetes Fahren schon ab 16 statt 17 – eine gute Idee?