Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Polizei Betrunkener Pole verprügelt Landsmann im Zug
Lokales Polizei Betrunkener Pole verprügelt Landsmann im Zug
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:13 10.04.2018
Quelle: dpa
Anzeige
Frankfurt (Oder)

Freitagabend schlug ein Mann (37) einen Mitreisenden (58) im Regionalexpress mehrfach mit der Faust ins Gesicht. Bundespolizisten nahmen den Schläger fest.

Gegen 19.25 Uhr hatten Zeugen die Bundespolizei über eine Körperverletzung in einem Regional-Express aus Cottbus kurz vor der Einfahrt in den Bahnhof Frankfurt (Oder) informiert. Wie die Polizei mitteilte, ereignete sich die Auseinandersetzung zwischen zwei Polen.

Die Beamten nahmen den Angreifer vorläufig fest und leiteten ein Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung ein. Der 37-Jährige wies einen Atemalkoholwert von 3,37 Promille auf. Rettungskräfte brachten den Verletzten 58-Jährigen in ein nahegelegenes Krankenhaus.

Lesen Sie weiter

Aktuelle Polizeimeldungen aus Brandenburg und Berlin

Von MAZonline

In einem Seniorenwohnheim im Berliner Stadtteil Gesundbrunnen ereignete sich in der Nacht zum Montag ein Mord. Wie die Polizei mitteilte, wurde eine 66 Jahre alte Bewohnerin getötet. Tatverdächtig ist ein 85 Jahre alter Mann aus dem Seniorenheim.

12.03.2018

Die Staatsanwaltschaft Berlin will Haftbefehl für den Jugendlichen beantragen, der vergangenen Mittwoch in Berlin die 14-jährige Keira erstochen haben soll. Der Vorwurf lautet bisher auf Totschlag. Keira war ein aufstrebendes Talent im Eisschnelllauf.

14.03.2018

Bei einer Polizeikontrolle in der Nacht zu Sonntag in Zühlsdorf stoppte die Polizei ein Pkw mit zwei männlichen Insassen. Der Fahrer stand unter Einwirkung von Alkohol, beim Beifahrer wurden Betäubungsmittel gefunden.

12.03.2018
Anzeige