Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Schneeschauer

Navigation:
Betrunkener bleibt in brennendem Auto sitzen

Unfall in Berlin-Prenzlauer Berg Betrunkener bleibt in brennendem Auto sitzen

Bei einem Autobrand ist es eine natürliche Reaktion: so schnell wie möglich das Fahrzeug verlassen und sich in Sicherheit bringen. In Berlin-Prenzlauer Berg ist in der Nacht zu Samstag ein Mann nach einem Unfall in seinem brennenden Auto sitzen geblieben. Ursache war wohl der Alkohol, den der Mann reichlich im Blut hatte.

Voriger Artikel
Dealerfestnahme – Polizisten sagen falsch aus
Nächster Artikel
Rocker-Lokale nach Schlägerei durchsucht


Berlin. Mit mehr als zwei Promille ist ein Autofahrer in Prenzlauer Berg so gegen einen Ampelmast geknallt, dass sein Motor Feuer fing. Die Flammen griffen auch auf den Mast über. Ein Zeuge konnte den leicht verletzten 57-Jährigen in der Nacht zum Samstag aus dem Auto ziehen, die Feuerwehr löschte beide Brände. Wie die Polizei weiter mitteilte, war der Mann zuvor auf der Wisbyer Straße schon gegen drei Stromkästen auf dem Mittelstreifen gestoßen. Nach einem Atemtest kam er zu weiteren Untersuchungen in ein Krankenhaus.

Von dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
a034e1c6-fdf5-11e7-90a2-a388f9eff187
33.000 Menschen fordern die Agrarwende

Dieses Thema treibt die Menschen zu Zehntausenden auf die Straße – in Berlin haben heute mehr als 30.000 Menschen für die Agrarwende und eine ökologischere Landwirtschaft demonstriert. Auch zahlreiche Landwirte waren darunter.

Sollte es Schüleraustausch zwischen Ost- und Westdeutschen geben?