Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Polizei Betrunkener verursacht Unfall auf der A10
Lokales Polizei Betrunkener verursacht Unfall auf der A10
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:46 14.03.2016
Das Unfallauto wurde von der Feuerwehr geborgen. Quelle: Aireye
Anzeige
Genshagen

Ein 38-Jähriger ist am Montagnachmittag gegen 14.45 Uhr auf der A10 in Fahrtrichtung Frankfurt (Oder) zwischen den Abfahrten Genshagen und Rangsdorf mit seinem Wagen im Graben gelandet. Nach Angaben der Autobahnpolizei verlor der Mann die Kontrolle über das Fahrzeug, kam dann von der Fahrbahn ab, überschlug sich und landete auf dem Dach. Der Fahrer wurde leicht verletzt.

Die Ursache für den Unfall war schnell klar: Der Mann hatte 2,25 Promille Alkohol im Blut. Die Polizei vermutet jetzt, dass alkoholbedingte Ausfallerscheinungen dazu geführt haben, dass er die Kontrolle über den Wagen verloren hatte. Einen Führerschein konnte der 38-Jährige nicht vorlegen – den hatte ihm die Zossener Polizei nach einer Trunkenheitsfahrt in der vergangenen Woche bereits abgenommen.

Von MAZonline

Zwei maskierte Männer haben am Dienstagabend in Dahme-Mark (Teltow-Fläming) eine Bank überfallen. Die Täter sind dabei äußerst brutal vorgegangen. Ihre Opfer bedrohten sie unter anderem mit einem Maschinengewehr. Bei dem Überfall konnten die Täter eine hohe Summe Geld erbeuten.

24.02.2016

Ein Spaziergänger findet am Ufer des Hechtsees eine blaue Tasche, öffnet sie und stutzt. Im Inneren blitzt und blinkt es: Schmuck. Der ehrliche Finder informiert die Polizei. Die hat auch schnell eine Vermutung. Bei dem Fund handelt es sich offensichtlich um die Beute aus einer Reihe von Wohnungseinbrüchen in Berlin und Brandenburg..

24.02.2016
Havelland Havelland: Polizeibericht vom 23. Februar - Mehrfamilienhaus in Ketzin ausgebrannt

Aus bislang unbekannter Ursache ist am Dienstag im Dachstuhl eines Mehrfamilienhauses in Ketzin ein Feuer ausgebrochen. Verletzt wurde niemand, aber nach dem Brand kann in dem Gebäude niemand mehr wohnen. Die vier Mieter wurden in einer Gästewohnung der Wohnungsgesellschaft untergebracht.

23.02.2016
Anzeige