Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Bewaffnete Maskierte fordern Geld aus Tresor

Fehrbellin Bewaffnete Maskierte fordern Geld aus Tresor

Drei mit Messer und Schraubendreher bewaffnete maskierte Männer forderten Samstag nach Ladenschluss Geld aus dem Tresor im Mitarbeiterraum einer Fehrbelliner Supermarkt-Filiale. Eine Mitarbeiterin wurde zu Boden gedrückt. Trotz Suche mit Hubschrauber entkamen die Täter mit der Beute.

Voriger Artikel
Tödlicher Unfall auf A 2: Fußgänger überfahren
Nächster Artikel
Bräutigam schlägt Störer eine blutige Nase


Quelle: imago stock&people

Fehrbellin. Drei dunkel gekleidete maskierte Männer bedrohten mit Messer und Schraubendreher bewaffnet Samstagabend gegen 20.15 Uhr kurz nach Ladenschluss im Mitarbeiterraum einer Supermarkt-Filiale in der Berliner Allee in Fehrbellin drei Angestellte. Sie forderten, den Tresor zu öffnen und Geld herauszugeben. Einer der Täter hielt ein Messer und ein weiterer einen Schraubendreher in den Händen.

Angestellte zu Boden gedrückt

Eine Angestellte wurde zu Boden gedrückt, jedoch nicht verletzt. Die Täter erbeuteten Geld und einen Karton mit Zigarettenstangen. Sie flüchteten anschließend aus der Filiale. In der nahe gelegenen Bahnhofstraße stiegen sie offenbar in einen silbergrauen Pkw Kombi.

Suche per Hubschrauber erfolglos

Sofort wurden Fahndungsmaßnahmen auch unter Einsatz eines Polizeihubschraubers eingeleitet. Die Täter oder das Fluchtfahrzeug konnten jedoch nicht mehr festgestellt werden. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
0692ff1e-1978-11e8-b917-c5c43acb9429
„Zukunft Heimat“ demonstriert in Cottbus

Am Samstagnachmittag sind in der Cottbuser Innenstadt erneut Anhänger und Befürworter des Vereins „Zukunft Heimat“ auf die Straße gegangen. Sie demonstrierten gegen die Flüchtlingspolitik und „Massenzuwanderung“.

Was halten Sie von dem Slogan „Brandenburg. Es kann so einfach sein“?