Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Polizei Bewaffnet: Zwei Maskierte überfallen Mitarbeiter eines Souvenirladens
Lokales Polizei Bewaffnet: Zwei Maskierte überfallen Mitarbeiter eines Souvenirladens
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:41 14.03.2019
Die Polizei sucht noch nach den flüchtigen Tätern (Symbolbild). Quelle: Carsten Rehder/dpa
Berlin

Ein Angestellter eines Souvenirgeschäfts in Berlin-Kreuzberg ist laut Polizei von zwei Maskierten überfallen und ausgeraubt worden. Die Täter bedrohten den 20-Jährigen am Mittwochabend vor dem Geschäft mit einer Schusswaffe, wie eine Polizeisprecherin am Donnerstag mitteilte. Demnach war der Mann gerade dabei, das Geschäft über einen Hof in der Friedrichstraße zu verlassen. Dabei trug er die Kasse bei sich. Die Täter forderten ihn auf, ihnen die Kasse zu geben. Sie leerten diese, schlugen den 20-Jährigen und ergriffen dann die Flucht.

Der Mitarbeiter erlitt leichte Verletzungen, die jedoch nicht behandelt werden mussten. Über die Höhe der Beute machte die Polizei zunächst keine Angaben.

Lesen Sie weiter

Aktuelle Polizeimeldungen aus Brandenburg und Berlin

Von RND/dpa

Am Mittwochnachmittag kam es in Berlin-Charlottenburg zu einem brutalen Überfall. Vier unbekannte Täter verfolgten einen betrunkenen 35-Jährigen und schlugen ihn zu Boden, weil sie seine Musikbox stehlen wollten.

14.03.2019

Unfall auf der A10 am Dreieck Havelland. Ein Auto kam in der Baustelle von der Fahrbahn ab und sorgte für Schäden. Nach einem kurzen Stopp fuhr das Auto weiter – allerdings gibt es einen Zeugen.

14.03.2019

Von einem Autofahrer angefahren wurde am Mittwoch in Glienicke ein Müllmann. Der Mann war in der Ahornallee mit seinen Kollegen im Einsatz, als ein Peugeot-Fahrer mit dem Mann kollidierte.

14.03.2019