Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Polizei Bewohner stört Einbrecher in seinem Haus
Lokales Polizei Bewohner stört Einbrecher in seinem Haus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:21 22.02.2018
Mit Hilfe eines Polizeihubschraubers (Symbolbild) wurde Montagabend nach zwei flüchtigen Einbrechern in Hohen Neuendorf gefahndet. Quelle: DPA
Anzeige
Hohen Neuendorf

Eine unliebsame Begegnung widerfuhr Montagabend in Hohen Neuendorf um 18.55 Uhr dem Bewohner eines Einfamilienhauses in der Burghardtstraße. Während zwei dunkel gekleidete Personen die Terrassentür des Einfamilienhauses versuchten aufzuhebeln, wurde der im Haus anwesende Bewohner durch die Geräusche darauf aufmerksam. Er störte die beiden Täter bei ihrem Vorhaben, so dass diese fluchtartig den Tatort verließen und mit der Brechstange in der Hand Richtung Zentrum Hohen Neuendorf davon liefen.

Der Bewohner informierte umgehend die Polizei über den versuchten Einbruch. Diese leitete eine sofortige Nahbereichsfahndung, unter anderem unter Zuhilfenahme eines Polizeihubschraubers, ein. Auch die Berliner Polizei wurde über den Vorfall informiert. Die Täter konnten jedoch nicht mehr gefunden werden. Durch den Einbruchsversuch entstand ein Sachschaden von rund 1000 Euro.

Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu dem Vorgang sowie den flüchtenden Tätern geben können werden gebeten, diese bei der Polizei in Oranienburg unter der 03301/8510 zu melden.

Weitere Polizeimeldungen >>

Von MAZonline

Ein Verkehrsunfall mit zwei leichtverletzten Personen ereignete sich am Dienstagmorgen auf der Ortsverbindungsstraße L29 bei Zehlendorf. Nach ersten Erkenntnissen hatte ein Fehler bei einem Überholvorgang zu einer Kollision geführt.

22.02.2018

In Wittenberge wurden am Wochenende zwei Jugendliche missbraucht. Die Polizei konnte einen 19-jährigen und einen 20-jährigen Tatverdächtigen festnehmen.

22.02.2018

Auf der Flucht vor der Polizei erfasste ein 21-jähriger Autofahrer eine Frau. Diese musste schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht werden. Der Fahrer hingegen blieb unverletzt und war möglicherweise betrunken.

22.02.2018
Anzeige