Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Polizei Achtung beim Chatten am Smartphone
Lokales Polizei Achtung beim Chatten am Smartphone
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:25 09.03.2018
Quelle: dpa
Potsdam

Am Donnerstagmittag erschien eine Mutter mit ihrer 14-jährigen Tochter auf einem Polizeirevier in der Polizeidirektion West. Die Mutter hatte bemerkt, dass sich das Kind anders als gewöhnlich verhielt. Darauf angesprochen erzählte das Mädchen der Mutter von ihrem Kontakt mit einem jungen Mann, mit dem sie seit längeren per Handy chattete. Der etwa 18 Jahre alte Mann hatte das Mädchen dabei auch gegen ihren Willen zu Handlungen gedrängt.

Die Präventionsabteilungen der Polizei warnt deshalb erneut vor den Gefahren für Kinder und Jugendliche in Handychats und dem Internet. Erst im Januar waren mehrere Fälle von Online-Erpressung in der Region Oberhavel und Prignitz/Ruppin bekannt geworden.

Tipps von der Polizei

„Seien Sie misstrauisch bei der Kontaktaufnahme mit Personen, die Sie nur aus dem Internet kennen und nicht aus Ihrem realen Leben“, erklärt ein Sprecher, „es kann sich dabei um Kriminelle wie Betrüger oder Sexualstraftäter handeln.“

Keine Fotos und Videos an Fremde verschicken

Die Polizei rät außerdem, sich mit der Veröffentlichung persönlicher Daten zurückzuhalten. Auch Fotos oder Videos sollten nur ausnahmsweise versendet werden. Das gelte auch für Bilder, die im Nachhinein nicht schaden können.

Bei Erpressung Anzeige erstatten

Sollten sich Personen zu Handlungen gedrängt oder sogar erpresst fühlen, empfiehlt die Polizei zunächst ein Gespräch mit Vertrauenspersonen wie den Eltern. Zudem sollte in solchen Fällen stets Anzeige erstattet werden.

Eltern tragen Verantwortung

Die Eltern stünden heutzutage besonders in der Verantwortung, so die Polizei. „Lassen Sie Ihr Kind in der virtuellen Welt nicht allein“, sagt ein Sprecher, „achten Sie auf deren Chatverhalten und sprechen Sie regelmäßig mit Ihren über die Gefahren.“

So ist die Polizei erreichbar

Die Präventionsmitarbeiter der Polizei stehen allen Bürgern als Ansprechpartner gern zur Verfügung. Auf der Internetseite www.polizei.brandenburg.de gibt es darüber hinausgehende Informationen, Ansprechpartner und Termine zu Präventionsveranstaltungen in allen Regionen des Landes Brandenburg.

Die Polizei ist rund um die Uhr über das Bürgerportal im Internet oder unter der Notrufnummer 110 erreichbar.

Von MAZonline

Oberhavel Birkenwerder - Dieb gesucht

Bereits im September 2017 wurde einer 82-jährigen Frau in Birkenwerder beim Einkaufen die Geldbörse entwendet. Mit ihrer Geldkarte hob später ein unbekannter Mann 2000 Euro an einem Geldautomaten ab. Wer kennt den Mann?

09.03.2018

Eine Verfolgungsjagd haben sich Polizisten am Freitag mit Dieben geleistet. Die Gauner hatten versucht, Lastwagen auf Autobahnparkplätzen in Potsdam-Mittelmark auszurauben.

09.03.2018

Eine Frau und ein Mann sollen sich am Donnerstagabend mit ihren Autos kurz hintereinander gegenseitig ausgebremst haben. Das Ganze gipfelte in einer Kollision beider Fahrzeuge bei Kampehl (Amt Neustadt).

09.03.2018