Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Polizei Brandstiftung in russischer Ex-Kaserne
Lokales Polizei Brandstiftung in russischer Ex-Kaserne
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:19 30.10.2017
Der Dachstuhl der ehemaligen Kaserne wurde komplett zerstört. Quelle: Stähle (Archivbild)
Anzeige
Wünsdorf / Waldstadt

Es steht seit Jahren leer und wurde dennoch Opfer eines Brandanschlages. Am Sonntagabend, 29. Oktober, brannte im Koschewoi-Ring ein etwa 10x30 Meter großes, dreistöckiges, ehemaliges russisches Kasernengebäude.

Durch den Brand wurde der Dachstuhl komplett zerstört und auch das Obergeschoss stark in Mitleidenschaft gezogen. Die Feuerwehr war mehrere Stunden im Einsatz und konnte die Flammen löschen. Bei dem Brand entstand erheblicher Sachschaden, die genaue Schadenshöhe steht bisher jedoch noch nicht fest.

Polizei ermittelet wegen Brandstiftung

Die Polizei geht von Brandstiftung aus und leitete ein Ermittlungsverfahren gegen Unbekannt ein. Kriminaltechniker untersuchten am Montag den Brandort.

Weitere Polizeimeldungen >

Von MAZonline

Ein Mann steht im Verdacht, seine zweieinhalb Jahre alte Tochter in seiner Wohnung in Eberswalde (Barnim) lebensgefährlich misshandelt zu haben. Der 28-Jährige, der bereits vorbestraft ist, sitzt in Untersuchungshaft.

25.04.2018

Auf Brandenburgs Straßen hat es in den vergangenen 24 Stunden nach Unfällen mit Wildtieren mehr als 60 mal gekracht. Aus diesem Grund twitterte die Polizei eine Warnung an die Autofahrer. Zu einem besonders schweren Unfall ist es im Kreis Teltow-Fläming gekommen.

Nachdem am Wochenende drei Menschen auf Brandenburgs Straßen ihr Leben ließen, ist in der Nacht zum Dienstag erneut ein Autofahrer ums Leben gekommen. Der tödliche Unfall ereignete sich zwischen Schlalach und Deutsch Bork im Landkreis Potsdam-Mittelmark.

27.02.2018
Anzeige