Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Polizei Brandursache war vermutlich ein Dieselofen
Lokales Polizei Brandursache war vermutlich ein Dieselofen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:57 07.03.2018
Eine Lagerhalle stand am 28. Februar in Mühlenbeck in Flammen. Quelle: Julian Stähle
Mühlenbeck

Kriminaltechniker untersuchten am Dienstag in Mühlenbeck gemeinsam mit Beamten der Tatortgruppe des Landeskriminalamtes den Brandort im Gewerbegebiet „Am Jägerhof“ in Feldheim. Dabei kam unter anderem schwerer Technik in Form eines Baggers mit Spezialschaufel zum Einsatz.

Am Unglücksort war am 28. Februar eine Lagerhalle abgebrannt und hatte zu einem Großeinsatz der Feuerwehr geführt. Im Ergebnis der Untersuchung hat mit hoher Wahrscheinlichkeit ein mit Diesel betriebener Ofen, der sich in der Halle befand, zum Ausbruch des Feuers geführt.

Bei dem Brand war ein Sachschaden in Höhe von etwa drei Millionen entstanden. Die Ermittlungen dauern an.

Von MAZonline

Kriminaltechniker und Beamte der Tatortgruppe des Landeskriminalamtes haben am Dienstag unter anderem mit schwerer Technik den Brandort im Gewerbegebiet Am Jägerhof in Feldheim untersucht. Dabei haben sie vermutlich die Ursache für das Feuer, bei dem am 28. Februar eine Lagerhalle abgebrannt war, gefunden.

07.03.2018

Bei einem Feuer in einer Wittstocker Gartenlaube ist am Dienstagabend ein Kaninchenstall vollständig ausgebrannt. Das Gehege beherbergte neun Kaninchen. Die Polizei geht davon aus, dass die Tiere ebenfalls verbrannt sind.

10.03.2018

Ein 30-jähriger Mann hat am Dienstagabend an einer Bushaltestelle in Kremmen herumgekokelt. Er wurde dabei von einem Zeugen beobachtet und aufgefordert, das Feuer zu löschen. Das ignorierte der Angesprochene jedoch. Als die Feuerwehr bereits auf der Anfahrt war, verschwand der Mann.

07.03.2018