Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -2 ° Schneefall

Navigation:
Bundespolizei schnappt zwei S-Bahn-Surfer

Berlin Bundespolizei schnappt zwei S-Bahn-Surfer

Gefährliche Freizeitbeschäftigung: Zwei Jugendliche sind in den vergangenen Tagen auf S-Bahnen in Berlin gesurft. Sonntagnachmittag konnten sie endlich gestellt werden. Eine S-Bahn musste dafür gestoppt werden.

Voriger Artikel
David-Bowie-Gedenktafel ist verschwunden
Nächster Artikel
17-Jährige stirbt bei Unfall mit Moped


Quelle: dpa (Genrefoto)

Berlin. Am Sonntagnachmittag stoppte eine Streife der Bundespolizei zwei 16-jährige S-Bahn-Surfer in Berlin. Die beiden Jugendlichen waren auf dem Dach einer S 5 zwischen den S-Bahnhöfen Wuhletal und Kaulsdorf mitgefahren.

Nachdem die Bundespolizei bereits in den Vortagen Hinweise zu S-Bahn-Surfern auf dem Streckenabschnitt hatte, konnte eine Streife am Sonntagnachmittag die beiden Jugendlichen stoppen. Sie waren vom Bahnhofsdach des S-Bahnhofs Wuhletal auf eine S-Bahn gestiegen und anschließend auf dem Dach der S 5 in Richtung Kaulsdorf mitgefahren.

Die Bundespolizei veranlasste daraufhin den Stopp des S-Bahn im Bahnhof Kaulsdorf. Die Beamten nahmen die beiden Surfer in Gewahrsam. Es handelt sich um zwei 16-jährige Jungen aus Berlin Marzahn-Hellersdorf. Die Beamten leiteten entsprechende Anzeigen ein und übergaben die Jungen anschließend den Erziehungsberechtigten. Beide räumten ein, auch an den Vortagen in diesem Bereich auf S-Bahnen gesurft zu sein.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
d0842494-fedc-11e7-90a2-a388f9eff187
Sportlerball 2018 in Oberhavel

Impressionen von der Ehrung der Sportler des Jahres 2017

Die SPD will mit CDU/CSU über eine Große Koalition verhandeln – war das die richtige Entscheidung?