Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 0 ° Schneeschauer

Navigation:
Casino-Angestellte gefesselt und beraubt

Überfall in Potsdam-Kirchsteigfeld Casino-Angestellte gefesselt und beraubt

Am frühen Montagmorgen haben zwei unbekannte Männer ein Spielcasino im Potsdamer Kirchsteigfeld überfallen und ausgeraubt. Dabei gingen sie brutal gegen die einzige Angestellte vor.

Voriger Artikel
Wittenberge: Autos wegen Blumentopf gerammt
Nächster Artikel
Kinder bewerfen Fahrgastschiff mit Steinen


Quelle: dpa (Archiv)

Potsdam. Am Montagmorgen gegen 2.30 Uhr betraten zwei unbekannte maskierte Männer ein Spielcasino im Potsdamer Kirchsteigfeld.

Die Männer schubsten die 50-jährige Angestellte zu Boden und forderten Bargeld. Nachdem die Männer das Bargeld bekommen hatten, fesselten sie die Frau und flüchteten nach Zeugenangaben in einem dunklen Pkw in Richtung Ricarda-Huch-Straße.

Die 50-Jährige konnte sich befreien und alarmierte die Polizei. Sofort eingeleitete Fahndungsmaßnahmen führten nicht zum Ergreifen der Männer. Der Rettungsdienst kümmerte sich um die Frau, die keine Verletzungen aufwies.

Die Männer wurden wie folgt beschrieben:

1. Person:

ca. 190 cm groß
stabile Figur
helle Hose
grünes Kapuzenshirt
Basecap
Handschuhe
dunkle Hautfarbe

2. Person:

ca. 190 cm groß
stabile Figur
blaue Jeans
braunes Kapuzenshirt
Basecap
Handschuhe
sprach Deutsch ohne Akzent

Die Polizei fragt: Wer hat die Männer am frühen Morgen des 4. Juli 2016 im Bereich des Spielcasinos Dorothea-Schneider-Straße in Potsdam gesehen, oder wer kann sachdienliche Hinweise zu dem dunklen Pkw geben?

Hinweise unter der Telefonnummer (0331) 5508 1224 an die Polizeiinspektion Potsdam.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
80918ce8-dcf8-11e7-9eba-5da84ef1d449
Weihnachtsmarkt im alten Kornspeicher Neumühle

Gemütliche Atmosphäre, leckerer Kuchen, dazu Musik und viele kleine Verkaufsstände mit Geschenkideen, die man andernorts nicht so leicht findet – dafür ist der Weihnachtsmarkt im Kornspeicher bekannt. Auch in diesem Jahr kamen wieder hunderte Gäste.

Heiligabend fällt in diesem Jahr auf einen Sonntag. Sollten die Geschäfte trotzdem öffnen?