Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Dampfer rammt Tretboot auf dem Wannsee

Unfall in Berlin Dampfer rammt Tretboot auf dem Wannsee

Im Tretboot in Seenot: Helfer der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) mussten am Sonntag drei Menschen aus dem Großen Wannsee in Berlin fischen. Die jungen Leute waren mit ihrem Tretboot umgekippt und sind ins Wasser  gefallen - weil sie von einem Dampfer gerammt worden waren.

Voriger Artikel
Mutter und Ungeborenes sterben nach Unfall
Nächster Artikel
Autokarten-Verteiler greift Senior an

Tretboot auf dem See.

Quelle: dpa

Berlin. Beim Zusammenstoß eines Dampfers mit einem Tretboot sind in Berlin-Wannsee am Sonntag zwei Menschen verletzt worden.

Das von einen 59-jährigen Kapitän geführte Fahrgastschiff hatte vor Heckeshorn auf dem Großen Wannsee ein Tretboot gerammt, teilte die Polizei mit. Es kippte durch den Aufprall um.

Zwei Männer und eine Frau, alle drei 27 Jahre alt, fielen ins Wasser. Sie wurden von Helfern der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) aus dem Wasser gerettet. Die Frau und einer der Männer wurden leicht verletzt.

Wie es zu dem Unfall gekommen ist, untersucht die Wasserschutzpolizei. Die Berufsschifffahrt hat aber immer Vorfahrt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
50e637e8-e0ed-11e7-a15f-f363db308704
Kranzniederlegung in Sachsenhausen anlässlich des Völkermords an Sinti und Roma

In einer bewegenden Zeremonie wurde am Donnerstag, den 14. Dezember, in der Gedenkstätte Sachsenhausen des Völkermords an den Sinti und Roma während des zweiten Weltkrieges gedacht. Unüberhörbar die Mahnungen, dass die Erinnerungskultur wachgehalten werden müsse und angesichts der gegenwärtigen politischer Entwicklungen nie so aktuell war wie heute.

Begleitetes Fahren schon ab 16 statt 17 – eine gute Idee?