Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Polizei Diebe auf Beutezug in Alt Ruppin
Lokales Polizei Diebe auf Beutezug in Alt Ruppin
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:52 03.06.2014
Quelle: dpa
Anzeige

+++

Alt Ruppin: Diebeszug durch die Nachbarschaft
In der Nacht zu Montag drangen Unbekannte in einen auf einem Grundstück in der Schinkelstraße abgestellten Kleintransporter ein und entwendeten hochwertiges Werkzeug. Bei der Besichtigung des Grundstückes durch die Polizeibeamten wurde auf dem Nachbargrundstück ein Daewoo festgestellt, von dem der Stoßfänger und die Scheinwerfer entwendet waren. Der entstandene Sachschaden beträgt etwa 2.000 Euro.
In der selben Nacht drangen Unbekannte in einen Kleintransporter im Lindenweg ein. Sie schlugen die Scheibe der Beifahrertür ein, entwendeten aber aus dem Innenraum nichts. Der entstandene Sachschaden beträgt etwa 500 Euro.
In der Schinkelstraße drangen die Unbekannten in eine Garage und eine Werkstatt ein und entwendeten aus einem Auto eine Geldbörse und aus der Werkstatt eine Kettensäge. Zur Höhe des Sachschadens liegen bisher keine Angaben vor.
Ebenfalls in der Nacht zum Montag machten sich unbekannte Täter an zwei Garagen und den darin abgestellten Fahrzeugen zu schaffen. Hier entwendeten sie ein Navi und zwei Werkzeugkoffer.
Eine Geschädigte gab an, dass ihr Auto in der Garage auf dem Grundstück abgestellt war. Gegen 3.50 Uhr fuhr sie ihren Mann zur Arbeit und bei der Rückkehr gegen 4.10 Uhr fiel ihr im Bereich ein hellblauer Pkw mit polnischem Kennzeichen auf. Weiterhin fiel ihr auf, dass vor dem Grundstück des zweiten Geschädigten zwei Werkzeugkoffer standen. Gegen 5.55 Uhr war das Fahrzeug nicht mehr vor Ort, jedoch konnte die Geschädigte einen Mann erkennen, der die beiden Werkzeugkoffer trug und auch über andere Nachbargrundstücke lief. Die Polizei informierte die Geschädigte zu diesem Zeitpunkt nicht.
Zu allen Sachverhalten hat die Kriminalpolizei die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen, sich in der Polizeiinspektion Ostprignitz-Ruppin unter der Telefonnummer 0 33 91 / 35 40 zu melden.

+++

Rheinsberg: Trickbetrüger beklaut 85-Jährigen
Ein 85-jähriger Mann wurde auf dem Gehweg in der Gartenstraße durch einen Mann angesprochen. Der Unbekannte konnte kein Deutsch, gab aber zu verstehen, dass er zwei Euro wechseln wolle. Als der 85-Jährige in seiner Brieftasche suchte, wurden ihm vorerst unbemerkt aus dieser knapp 300 Euro Bargeld entwendet. Der Geschädigte bemerkte den Diebstahl erst einige Minuten später. Er hatte kurz zuvor das Geld von der Bank geholt. Die Kriminalpolizei führt die Ermittlungen.

+++

Neuruppin: Flammen im Computerraum
Am Montag gegen 22 Uhr kam es zu einer Alarmauslösung in einer Firma in der Heinrich-Rau-Straße. In einem zirka 8 Quadratmeter großem Raum, in welchem mehrere Server der Firma und einer weiteren Firma untergebracht waren, war das Feuer ausgebrochen. Bei Eintreffen der Feuerwehr waren alle Türen und Fenster verschlossen. Wodurch das Feuer ausgebrochen ist, konnte bisher nicht geklärt werden. Die Kriminalpolizei führt die Ermittlungen. Kriminaltechniker untersuchten am Dienstag den Tatort.

+++

Wusterhausen: 80-jähriger Radfahrer vom Auto angefahren
Der 56-jährige Fahrer eines Renault befuhr am Montag gegen 10 Uhr die Alte Poststraße und bog von dieser nach links in die Straße Am Markt ein. Hierbei missachtete er offenbar einen vorfahrtsberechtigten 80-jährigen Radfahrer und kollidierte mit diesem. Der Radfahrer stürzte auf die Fahrbahn und klagte über Schmerzen. Er lehnte eine ärztliche Behandlung am Ort ab. Am Fahrzeug und am Fahrrad entstand geringer Sachschaden.

+++

Katerbow: Von der Straße abgekommen und überschlagen
Ein 23-jähriger Fahrer eines Dacia befuhr am Montag gegen 19.45 Uhr die Landesstraße 18 aus Richtung Wittstock in Richtung Neuruppin. In einer Linkskurve kam er offenbar aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit nach rechts von der Fahrbahn ab und durchfuhr einen Weidezaun. Der Wagen überschlug sich auf der angrenzenden Wiese und kam auf dem Dach liegend zum Stillstand. Der Fahrer blieb äußerlich unverletzt, stand aber merklich unter Schock. Er wurde mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Es entstand ein Sachschaden von etwa 6.000 Euro.

+++

Polizei Potsdam: Polizeibericht vom 3. Juni - Dieb flüchtet mit 20 Kilo schwerer Kaminuhr

+++ Die Polizei sucht nach einem Uhrendieb: Er hat sich am Montagnachmittag in einem Uhrmachergeschäft in der Potsdamer Innenstadt als Kunde ausgegeben, ist dann aber mit einer 20 Kilogramm schweren Kaminuhr aus dem Laden geflüchtet +++

03.06.2014
Polizei Potsdam-Mittelmark: Polizeibericht vom 3. Juni - Teure Solartechnik geklaut

+++ Brück: Unbekannte klauen Solaranlagenzubehör im Wert von 7000 Euro +++ Wiesenburg: Fünf Bungalows in einer Gartensparte aufgebrochen +++ Grebs: Diebe erbeuten Kompressor von einer Baustelle +++ Brück: Mann verursacht beim Unkraut verbrennen einen Buschbrand im Vorgarten +++

03.06.2014
Polizei Brandenburg an der Havel: Polizeibericht vom 3. Juni - Kripo sucht verletztes Mädchen

+++ Bei einem Verkehrsunfall am Dienstag wird ein Mädchen in der Großen Münzenstraße von einem Ford angefahren. Als der Autofahrer der Radlerin helfen will, ist diese bereits weg. Jetzt sucht die Polizei nach dem Mädchen. +++ Radfahrer fährt mit 1,51 Promille in ein parkendes Auto +++

03.06.2014
Anzeige