Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Dorfladen-Einbrecher wieder auf freiem Fuß

Wahlsdorf Dorfladen-Einbrecher wieder auf freiem Fuß

In Wahlsdorf war man glücklich, dass die Einbrecher in den Dorfladen des Dahmer Ortsteils schnell gefasst wurden. Doch die Freude währte kurz. Die Staatsanwaltschaft wies jetzt an, die mutmaßlichen Täter wieder laufen zu lassen. Ihnen wird zur Last gelegt, in der Nacht zu Donnerstag Zigaretten und Geld aus dem Dorfladen gestohlen zu haben.

Voriger Artikel
Einbruchserie erschüttert Luckenwalde
Nächster Artikel
Schüler geboxt – mehrere Tage in der Klinik



Quelle: dpa

Wahlsdorf. Der Dorfladen in Wahlsdorf war in der Nacht zu Donnerstag das Ziel von Einbrechern. Aus dem mit viel Herz und Mühe eingerichteten Treffpunkt im Ortsteil der Stadt Dahme wurden Zigaretten und Bargeld gestohlen. Die vier Tatverdächtigen schlugen dafür eine Scheibe ein und brachen eine Lagertür auf.

Anwohner hatten kurz nach Mitternacht vier Personen bemerkt, die gerade in den Dorfkonsum eingebrochen waren und danach Diebesgut in einen dunklen Pkw verluden. Dann flüchteten die Einbrecher in Richtung Dahme.

Die Polizei leitete sofort eine Großfahndung ein und konnte bereits kurz vor 1 Uhr auf der Autobahn 15 bei Boblitz vier Tatverdächtige in einem ausländischen Pkw festnehmen, bei denen auch Diebesgut aufgefunden wurde.

Kurz vor ihrer Festnahme hatten die Verdächtigen noch einen Plastiksack mit Zigaretten aus dem Fahrzeug auf die Autobahn geworfen. Scheinbar wollten sie sich des Diebesgutes entledigen. Die Polizei stellte das Diebesgut sicher.

+++ UPDATE +++

Auf Weisung der Staatsanwaltschaft wurden die vier festgenommenen, tatverdächtigen rumänischen Staatsbürger, die in der Nacht zu Donnerstag in den Wahlsdorfer Dorfkonsum eingebrochen sein sollen, am Freitagvormittag wieder auf freien Fuß gesetzt.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
bcb79d9c-17f0-11e8-8d47-97481d82805b
MAZ-Stammtisch in Schildow

Eine gemütliche Runde traf sich am Mittwoch beim MAZ-Stammtisch im Restaurant „Kastanienhof“ in Schildow.

Was halten Sie von dem Slogan „Brandenburg. Es kann so einfach sein“?