Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Drei Menschen bei Protest gegen AfD verletzt

Berlin Drei Menschen bei Protest gegen AfD verletzt

Am Abend der Wahl protestierten rund tausend Menschen gegen die AfD am Alexanderplatz, wo die Partei ihre Wahlparty abhielt. Dabei wurden drei Demonstranten verletzt, teilte die Polizei mit. Die Protestanten stellten sich dabei abfahrenden Taxis in den Weg.

Voriger Artikel
Diebe stehlen Quad von einem Grundstück
Nächster Artikel
Polizei bittet um Hinweise zu unbekannten Dieben

Am Wahlabend protestieren Menschen am Alexanderplatz gegen das Wahlergebnis der AfD.

Quelle: dpa

Berlin. Bei der Demonstration gegen die Wahlparty der AfD am Alexanderplatz sind drei Demonstranten leicht verletzt worden. Sie hätten gemeinsam mit weiteren Demonstranten am Sonntagabend gegen 23 Uhr versucht, ein Taxi mit Gästen der AfD-Party an der Abfahrt vom Veranstaltungsort in der Alexanderstraße abzuhalten, teilte die Polizei am Montag mit.

AfD-Gegner stellten sich Taxis in Weg

Demnach schlugen und traten die AfD-Gegner auf die Motorhaube des Taxis und stellten sich ihm in den Weg. Der Taxifahrer sei daraufhin mehrmals angefahren und habe wieder gebremst. Dabei habe er die drei, die anschließend über Schmerzen im Bauch und an den Beinen klagten, leicht verletzt. Die Polizei ermittelt nun wegen gefährlicher Körperverletzung gegen den Taxifahrer.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
bcb79d9c-17f0-11e8-8d47-97481d82805b
MAZ-Stammtisch in Schildow

Eine gemütliche Runde traf sich am Mittwoch beim MAZ-Stammtisch im Restaurant „Kastanienhof“ in Schildow.

Was halten Sie von dem Slogan „Brandenburg. Es kann so einfach sein“?