Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Drogendealer geht der Polizei ins Netz

Wittenberge Drogendealer geht der Polizei ins Netz

Einem Drogendealer, der selbst Cannabispflanzen anbaut, ist die Polizei jetzt in Wittenberge auf die Schliche gekommen. Bei einer Wohnungsdurchsuchung in der Karlstraße fanden die Ermittler ein Kilogramm Amphetamin sowie 200 Gramm Marihuana. Der 35-Jährige hatte die Polizei selbst auf seine Spur gebracht.

Voriger Artikel
Polizei sucht Handydieb per Phantombild
Nächster Artikel
Fräse gestohlen: 50 000 Euro Schaden


Quelle: dpa

Wittenberge. Beamte des Landeskriminalamtes fanden bei einer Wohnungsdurchsuchung am Dienstag in der Wittenberger Karlstraße ein Kilogramm Amphetamin sowie 200 Gramm Marihuana sicher. Der 35 Jahre alte Besitzer wurde festgenommen und am Donnerstag der Haftrichterin vorgeführt. Diese erließ Haftbefehl und ordnete Untersuchungshaft an.

Der Mann brachte die Ermittler selbst auf seine Spur, da er Aufnahmen von angebauten Cannabispflanzen ins Internet stellte. Darüber gelang den LKA-Beamten die Identifizierung des Beschuldigten. Sie regten einen Durchsuchungsbeschluss an, der durch die Staatsanwaltschaft Neuruppin eingeholt wurde. Der Beschuldigte ist polizeibekannt.

Von MAZ-online

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
a94831aa-ca38-11e7-8925-4d4717935689
Acht-Punkte-Plan nach Aus der Kreisreform

Die brandenburgische Regierung hat einen Acht-Punkte-Plan vorgelegt, mit dem sie nach dem Aus der Kreisgebietsreform wieder enger mit den Kommunen zusammenarbeiten will.

Worüber machen Sie sich am meisten Sorgen?